Unternehmensprofile – Kommunikation und Sensorik

Justus-von-Liebig-Str.7
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 67008 129

ADVA Optical Networking is a global provider of intelligent telecommunications infrastructure solutions. With software-automated Optical+Ethernet transmission technology, the Company builds the foundation for high-speed, next-generation networks. The Company’s FSP product family adds scalability and intelligence to customers’ networks while removing complexity and cost. With a flexible and fast-moving organization, ADVA Optical Networking forges close partnerships with its customers to meet the growing demand for data, storage, voice and video services. Thanks to reliable performance for more than 15 years, the Company has become a trusted partner for more than 250 carriers and 10,000 enterprises across the globe. For more information, please visit us at www.advaoptical.com.

James-Franck-Straße 10
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 - 7300

AEMtec bietet die Entwicklung, Qualifikation, Industrialisierung und Produktion miniaturisierter und komplexer (opto-)elektronischer Mikrosysteme, unter Verwendung von high-end chip-level-Technologien, wie COB und Flip Chip, 3D-Integration und Opto-Packaging.
Als Partner für innovative Technologien beherrschen wir die gesamte Wertschöpfungskette – von der Idee bis zur Serienfertigung. Professionelles Supply Chain Management ermöglicht den Kunden eine Reduktion der Total Cost of Ownership (TCO). Durch die Kooperation mit namhaften Forschungseinrichtungen verfügt AEMtec über eine besonders ausgeprägte Entwicklungskompetenz, um die Innovationskraft seiner Kunden nachhaltig zu stärken. Bedingt durch die Einbindung in die Schweizer exceet Group SE profitieren Kunden von der Flexibilität eines Mittelständlers sowie der Nutzung von Synergien und dem Zugriff auf umfangreiche Ressourcen einer starken europäischen Gruppe.

Albert-Einstein-Str. 12
12489 Berlin
Telefon:
030 / 6392 - 1000

Die Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH versteht sich als Partner von Industrie und Forschung bei der Lösung komplexer Entwicklungs- und Fertigungsaufgaben im Bereich der Feinwerktechnik sowie bei der Durchführung mechnaischer Umwelttests.
Neben fundiertem Ingenieurwissen und solidem technologischen Know-How hochmotivierter Mitarbeiter bieten wir modernste Fertigungstechnologien sowie ausgeklügelte Testverfahren.
Auf dieser Basis realisieren wir komplexe Aufgabenstellungen im bereich der Sensortechnik, der Lichtquellen, der optischen und optomechnaischen Labortechnik sowie des wissenschaftlichen Geräte- und Sondermaschinenbaus für extreme Umweltbedingungen.
Schwerpunkte estehen im Bereich der Spektroskopie, der Labortechnik (z.B. Kalibiertechnik vom UV bis zum IR) und den CCD-Kameras höchster Perfomance. Prüfungen und Tests aus dem Bereich der Umweltsimulation runden unser Angebot ab.
Das Qualitätsmanagmentssystem nach DIN EN ISO 9001:1994 wurde 2000 bei der Astro- und Feinwerktechnik eingeführt. Seit 2006 ist das Unternehmen auch nach EN 9100 zertifiziert.

Siemensdamm 62
13627 Berlin
Telefon:
+49 (0)89 / 5159 37524

 

Coriant ist ein weltweit führender Anbieter von Hardware- und Softwareprodukten sowie Serviceleistungen für die Telekommunikationsbranche. In Berlin befindet sich der einzige Produktionsstandort von optischen Systemen für den Hochgeschwindigkeitstransport von Daten über Glasfaser. Unsere 400 Mitarbeiter fertigen, konfektionieren und liefern kundenspezifische Lösungen mit DWDM-Übertragungskapazitäten bis zu 9,6 Tb/s an die Betreiber von Weitverkehrs- und Metronetzen weltweit. Weitere Produkt- und Unternehmensinformationen finden Sie unter www.coriant.com

Ostendstr. 25
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 53 04 25 00

CRYSTAL ist ein mittelständiges Unternehmen, das sich hochentwickelten Produkten und Technologien um und mit Kristallen und Licht verschrieben hat. Ausgereifte Fertigungstechnologien und umfassende Mess- und Prüfverfahren garantieren unseren hohen Qualitätsstandard und kurzfristige Auftragsbearbeitung auch bei der Umsetzung anspruchsvoller Innovationen. Gemeinsam mit unseren Kunden werden optimale Lösungen erarbeitet, deren Erfolg auf der engen Kooperation aller unserer Produktbereiche beruht. Zusammen mit Partnern werden Märkte in Europa, Asien und den USA bedient.

Produkte und Dienstleistungen:
1. Substrate und Wafer aus oxydischen, fluoridischen und Halbleiter - Kristallen

  • für die Abscheidung epitaxischer dünner Schichten

2. Optische Komponenten

  • Planfenster und Scannerspiegel z.B. aus Fluoriden, ZnS, Si, Ge, Quarz und Glas
  • Planplatten und Prismen z.B. aus Saphir, TiO2, SiO2, Ge, ZrO2, SrTiO3, MgO

3. Laserkomponenten

  • aktiv und passiv
  • diffusionsgebondete Komponenten
  • Vorfertigung von Baugruppen
Plauener Straße 163-165
13053 Berlin
Telefon:
+49 30 98318811

Die dopa Entwicklungsgesellschaft für Oberflächenbearbeitungstechnologien mbH ist ein seit über 25 Jahren weltweit erfolgreich agierendes Unternehmen in der optischen Industrie. Wir entwickeln und fertigen Diamantwerkzeuge, konzipieren im Kundenauftrag Bearbeitungsprozesse bis hin zu schlüsselfertigen Produktionsstrecken und haben eine eigene Lohnfertigung für Planoptiken und Planteile im Haus. Wir bearbeiten Materialien wie Optisches Gläser, Saphir, Spinell, Keramik, Quarz, Metalle etc.

Markgraf-Albrecht-Str. 13
10711 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 692055800

Das Ingenieurbüro Dr. Türck berät und unterstützt seine Kunden bei der Lösung von Problemen aus den Bereichen Optik, Optoelektronik und Halbleitertechnik. Unser Arbeitsbereich erstreckt sich von abbildenden Optiken über Faserkopplungen bis hin zu Beleuchtungsoptiken und Solarkonzentratoren. Wir übernehmen alle Arbeiten von der Erstellung der ersten Spezifikation bis hin zur Berechnung und Beschreibung der zulässigen Toleranzen für die Fertigung. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Simulation und Berechnung optischer Systeme mit der Optiksoftware ZEMAX.
Weitere Arbeitsgebiete unseres Büros sind die Entwicklung von optischen Messverfahren und Messgeräten sowie die kundenspezifische Entwicklung von Software für Steuerungsaufgaben und Datenauswertung. Darüber hinaus führen wir kundenspezifische Anwenderschulungen für die Optiksoftware ZEMAX durch.

Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 63926362

Das Tätigkeitsfeld der FCC deckt die Konfektionierung der Glasfasern für Laseranwendungen vom Entwurf über Prototypenbau bis hin zu Serienfertigung. Es werden vor allem Quarz/Quarz – Fasern verarbeitet im Wellenlängenbereich zwischen 180nm – 2600nm. Dazu gehören sowohl Singlemode- als auch Multimodefasern:

  • Faserkabel für Hochleistung bis 1KW – aktive Kühlung.
  • Faserkabel für Lasermedizin ISO13485  – Anwendung: Dental, Urologie, Dermatologie, Chirurgie.
  • Faserbündel / Sonden – Anwendung: Spektrometrie, Astrophysik, Sensorik. Geometrien der Bündeloberfläche: rund, quadratisch, hexagonal, linear, etc.
  • Konfektionierung von polarisationserhaltenden Singlemode-Fasern. Der Präzisionsgrad der Ausrichtung zw. 0.1° bis 3°.
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6290 1320

 

Die fibrisTerre GmbH ist Anbieter faseroptischer Lösungen für die Überwachung großer Bauwerke. Die innovative Technologie der verteilten Temperatur- und Dehnungsmessung in optischen Glasfasern bietet den Kunden ein zuverlässiges Monitoring-System für den Einsatz in geotechnischen Strukturen, in der industriellen Sensorik und bei der Überwachung großer Infrastrukturbauwerke.

Reuchlinstr. 10/11
10553 Berlin
Telefon:
+49 (30) 726113-500

 

FINISAR hat u²t Photonics im Januar 2014 erworben. Die frühere u²t AG wurde im Jahr 1998 in Berlin, Deutschland gegründet und ist ein führender Hersteller ultraschneller optischer Komponenten für Bandbreiten von 100 GHz und höher. Finisar’s Standort in Berlin entwickelt, fertigt und vermarktet wettbewerbsfähige Produkte für Test- und Messgeräte sowie für Anwendungen in der Hochgeschwindigkeitskommunikation sowie in der Luft- und Raumfahrt basierend auf seiner fortschrittlichen Technologie. Das allumfassende und durch TELCORDIA zertifizierte Produktportfolio umfasst Photodetektoren, hochintegrierte Photoreceiver und Modulatoren, welche auf zukunftsweisende Übertragungsformate von 40 Gb/s, 100 Gb/s und mehr zugeschnitten sind. Diese erfüllen jegliche Anforderungen von Transponder-Lieferanten, Linecard- und System-Designern sowie Anbietern von Testgeräten.
 
Arbeitsgebiete

  • Forschung und Entwicklung im Bereich ultraschneller photonischer Komponenten
  • Innovatives Design von Hochleistungs-Photodetektoren, -Photoempfängern und -Modulatoren
  • Produkteinführungen, Produktion und globales Marketing

 
Leistungsangebot

  • Kundenspezifische Lösungen
  • Anwendungsunterstützung
  • Technologie-Schulungen

 
Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

  • 400 Gb/s und 1Tb/s Übertragungs-Komponenten
  • Highend-Analog-Anwendungen
  • Öffentlich geförderte Projekte: “Saser Berlin” (Safe and Secure European Routing), “Kohärente Photonik Berlin”

 
Partner im Technologiefeld

  • Enge Partnerschaft zum renommierten Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI)
  • BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) Projekte mit Alcatel-Lucent, NSN, ADVA, Coriant, etc.
  • Universitäten und F&E Labore: RWTH Aachen, Universität München, University College Cork, Cambridge University, etc.

 
Aktuelle Spitzentechnologien

  • GaAs- und InP-basierte photonische Schaltkreise
Peter-Behrens-Str. 15
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6399 2399

 

Die First Sensor AG ist ein wachstumsstarkes deutsches Technologieunternehmen, das sich auf die maßgeschneiderte Entwicklung und Herstellung von individuellen Sensorlösungen spezialisiert hat.
Applikationsübergreifendes Know-how aus den Technologiefeldern Optoelektronik und MEMS-Sensorik, Mikrosystemtechnik sowie Hybridelektronik ist integraler Bestandteil von Sensor Bauteil-, Modul- und Systemlösungen. First Sensor entwickelt und fertigt am Stammsitz Berlin sowie in den nationalen und internationalen Tochtergesellschaften. Die eigene Produktion in Reinräumen bis zur Klasse 100 garantiert höchste Qualitätsstandards für individuelle Losgrößen von einem bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr.
Die Anforderungen weltweiter Kunden an höchste Präzision, Individualität und Beständigkeit setzt First Sensor in den Märkten Life Science, Industrial, Security, Mobility und Aerospace erfolgreich um.
Durch das Engagement der weltweit rund 700 Mitarbeiter, erwartet First Sensor im laufenden Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von mehr als EUR 50 Millionen. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN DE0007201907 Ι SIS].

Schwarzschildstr. 10
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 3697

Die FISBA Photonics GmbH entwickelt und fertigt kundenspezifische Komponenten und Module in den Bereichen Optische Mikrosystemtechnik und Diodenlaserlichtquellen. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf miniaturisierten fasergekoppelten Lichtquellen im sichtbaren Wel-lenlängenbereich. FISBA Photonics ist eine Tochterfirma Der FISBA OPTIK AG. FISBA OPTIK AG in St. Gallen am Bodensee ist ein weltweit führender Anbieter von optischen Systemen und Komponenten.

Emstaler Landstraße 39
14797 Kloster Lehnin
Telefon:
03382 - 70 40 231

Entwicklung von Hard- und Software

  • für die intelligente Steuerung von LED Lichtsystemen
  • mit Eingebettetem System und optischen Sensor 360 °
  • mit interaktiver Masterleuchte für Programmierung, Abrechnung und Kontrolle über die FoxyLED Internet Plattform
  • und Kommunikation im Leuchtennetzwerk über das LED Licht

Vorgesehen ist auch die spätere Produktion und Vermarktung sowie Lizenzvergabe.

 

Heidelberger Str. 63-64
12425 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 5302490

Frank Optic Products entwickelt und produziert optische, faseroptische, optomechanische und optoelektronische Komponenten, Bauelemente, Systeme und Geräte. Die Produkte werden in den drei Bereichen Life Science, Laser & Sensors und Optical Industry eingesetzt.
Im Bereich Life Science werden medizinische Laserkabel für die Chirurgie, Zahnheilkunde und Ophthalmologie hergestellt. Beispielsweise werden innovative Operationssonden für die Ophthalmologie sowie Applikationsfasern für die Zahnchirurgie als Einmalprodukte in großen Stückzahlen gefertigt. Weitere Produkte im Medizinbereich sind Zoom-Objektive zur dermatologischen Krebsbehandlung und zur Diagnostik, Operationsfasern zur noninvasiven und invasiven Chirurgie sowie optische Systeme zur Fokussierung von Laserstrahlung in der Medizin und Zahnheilkunde.
Im Geschäftsbereich Laser & Sensors werden insbesondere Hochleistungs-Laserkabel zur industriellen Materialbearbeitung, z.B. zum Schweißen oder Markieren entwickelt und hergestellt. Frank Optic Products entwickelt darüber hinaus Strahlführungssysteme zur Projektion und Displaytechnologie, faseroptische Systeme für die Mess- und Analysetechnik, Laserfenster sowie Speziallichtleiterbündelsysteme für Spektrografen in der Astrophotonik.
Daneben fertigt Frank Optic Products optische Komponenten und Systeme für die optische Industrie, Medizintechnik, Photovoltaik und Halbleiterindustrie. Das technische Know-how der Frank Optic Products GmbH hat das Unternehmen international  zu einem der führenden Entwicklungs- und Produktionspartner werden  lassen. Dabei werden gemeinsam mit den Kunden individuelle Lösungen entwickelt. Im Bereich der Laserfenster und Laserkabel werden Produkte von Frank Optic Products von zahlreichen Laserherstellern direkt in der Erstausrüstung eingesetzt.

Key Products:

  • Medizin-Laserkabel, medizinische, autoklavier- und stelersierbare faseroptische Sonden
  • High-Power-Laserkabel, Faserpigtails, Faseroptische Systeme
  • Lasersysteme, Lasersysteme, Lasersystemkomponenten
  • optische Komponenten und Bauelemente, optische Systemen
  • Forschung und Entwicklung
Carl-Scheele-Straße 16
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)711 51822831
Fax:
+49 (0)711 51822944

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH mit Hauptsitz in Fellbach professionelle Komponenten und Systeme für die Klima- und Umweltmesstechnik.
Nach der Übernahme des Produktbereichs Wolkenhöhenmesser im April 2014 von der Jenoptik-Tochter ESW GmbH, hat sich das neu gegründete Geschäftsfeld "Optische Sensoren" der Firma G. Lufft in Berlin-Adlershof niedergelassen.
Überall dort, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen oder registriert werden müssen, kommen Produkte von G. Lufft zum Einsatz. Diese Einsatzbereiche sind u. a. die industrielle Klimamesstechnik, Umwelttechnik, Klimatologie, Agrarmeteorologie und Verkehrstechnik.
Der in Berlin ansässige Geschäftsbereich "Optische Sensoren" beschäftigt sich in erster Linie mit dem Vertrieb und der Weiterentwicklung der Wolkenhöhenmesser CHM 15k und der Familie der laserbasierten Schneehöhensensoren.

Bettina-von-Arnim-Str. 16
15345 Altlandsberg
Telefon:
033438 - 67437

Projektmanagement für Entwicklungsprojekte in den Bereichen Optoelektronik, LWL- Technik, Mikrosystemtechnik, Vakuumtechnik, Feinmechanik und hochauflösende Kameratechnik
Projektplanung, Mittelbeschaffung, Projektdurchführung und Vermarktung

 

Albert-Einstein-Str. 14
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 3660

 

HOLOEYE Photonics AG bietet Produkte und Serviceleistungen in den Bereichen der diffraktiven Optik (DOE), der aktiven räumlichen Lichtmodulation (SLM) und von LCOS Mikrodisplay Komponenten und Systemen an.

Diffraktive Optische Elemente
HOLOEYE bietet Design, Fabrikation und Replikation von kundenspezifischen Diffraktiven Optischen Elementen an. Zudem bietet HOLOEYE eine Serie von Standard-Diffraktiven Optischen Elementen mit verschiedensten Mustern wie Punkt-Rastern, Kreisen, Punkt-Kreisen, Multi-Linien und Kreuzmustern an.

Spatial Light Modulators
HOLOEYE bietet eine Vielzahl von räumlichen Lichtmodulatoren (SLM) an. Diese Geräte sind sowohl für Amplituden- als auch Phasenmodulation geeignet und basieren auf hochauflösenden lichtdurchlässigen oder reflektierenden  Flüssigkristall-Mikrodisplays. Dabei kann die darzustellende optische Funktion bzw. Information einfach über eine PC Standard-Grafikkarte adressiert werden. Zudem bietet HOLOEYE mit dem OptiXplorer ein vielseitiges „Education Kit“ welches speziell für Lehr und Ausbildungszwecke entwickelt wurde. Der OptiXplorer basiert auf dem transmittiven LC 2002 Lichtmodulator und beinhaltet eine große Zahl an Experimenten für Lehrveranstaltungen in Optischer Physik.

LCOS Mikrodisplay Komponenten
HOLOEYE bietet eine große Auswahl an Mikrodisplay Typen und -Produkten an. Verschiedene Display Typen (translucent, reflective), unterschiedliche Display Modes (twisted nematic, vertically aligned nematic,), Auflösungen bis 1920 x 1200 Pixel, Frame Rates bis 180 Hz, Display Größen von 0,177“ bis 1,8“, monochrome und farbsequentielle Displays und verschiedene Anwendungen (Amplituden- oder Phasenmodulation) liefern Lösungen für ein weites Einsatzspektrum.

Zittauer Str. 60
12355 Berlin
Telefon:
+49 30 2175 80 74

Die InBeCon GmbH bietet technische Beratung und Unterstützung bei dem Design und der Produktion von elektrotechnischen Komponenten und Modulen. Der Schwerpunkt der langjährigen Erfahrungen besteht bei Anwendungen in der Optoelektronik und Mikrosystemtechnik z.B. bei dem Einsatz der hochpräzisen Mikromechanik zur Miniaturisierung von Komponenten und Baugruppen.

Durch enge Kooperation mit den Partnern unterstützen wir ihre Produktentwicklung und -optimierung durch die Modellierung mit FEM sowie mit optischen Simulationen. Speziell für FEM-Simulationen wurde die InBeCon GmbH als „Certified Comsol Consultant“ benannt.

Im nächsten Schritt beraten wir bei der Aufbau- und Verbindungs-technik für die Realisierung ihrer Produkte vom Musterbau bis hin zur Serienfertigung. Dabei bieten wir 30-jährige Erfahrung mit modernsten Fertigungsverfahren und die Kenntnis über die Fähigkeiten von spezialisierten Fertigungsdienstleistern.

Zur Sicherung Ihres Know-Hows  betreuen wir Sie bei dem IP-Management wie z.B. bei der Patentgenerierung und -beurteilung oder auch bei der Patentverteidigung.

Bolivarallee 22
14050 Berlin
Telefon:
+49 (30) 84185 480

 

JCMwave entwickelt und vertreibt Software für schnelle und genaue Optik Simulationen.

Anwendungsfelder des Finite-Elemente Solvers JCMsuite liegen im Bereich der Nanooptik:

  • Design und Optimierung in der Photolithographie
  • Optische Nano-Metrologie
  • Optimierung der Effizienz von Solarzellen
  • Design integriert-optischer Komponenten
  • Aktive Bauelemente: Nanostrukturierte Halbleiterlaser, LEDs
  • Nanostrukturierte Wellenleiter
  • Plasmonische Komponenten

JCMwave wurde im Jahr 2001 als Spin-Off Unternehmen des Zuse Institut Berlin (ZIB) gegründet.

Fabeckstr. 60-62
14195 Berlin
Telefon:
030 / 8449 23 -0

Arbeitsgebiete
Die Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (LMTB) ist ein Unternehmen mit 26 Mitarbeitern, das Technologietransfer auf den Gebieten Biomedizinische Optik (Biophotonik) und Angewandte Lasertechnik betreibt. Langjährige Erfahrung und Kompetenz auf den Gebieten der analytischen und bildgebenden Diagnostik, der minimal-invasiven Laser Therapie und Laserpräzisionsbearbeitung spröder Materialien verschieben Grenzen und ermöglichen neue Lösungen. Als Dienstleister und Partner unterstützen wir Industriekonzerne als auch mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung und Einführung neuer Verfahren, Prozesse und Produkte.

Leistungsangebot
• Wissenschaftliche Auftragsentwicklung
• Beratung und Schulung hinsichtlich Lasersicherheit und Lasermaterialbearbeitung
• Machbarkeitsstudien, Recherchen, Bedarfsanalysen, Marktstudien
• Muster- und Kleinserienfertigung
• Verfahrensentwicklung und -validierung
• Konstruktion, Entwicklung und Aufbau optischer Laborgeräte
• Ideenabsicherung
• Technologietransfer in die Industrie

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte
• Gewebeoptik inkl. Simulationsrechnungen, Modelbildung und Phantombau
• Optische Sensorik basierend auf der SRR (spatially resolved reflectance) -Technik
• Ramanspektroskopie an biologischen Medien sowie Ramanimaging für die Analytik (RIA)
• Optische Blutanalytik und Sensorik für Hämoglobin, HKT und Sauerstoffsättigung
• Lasertherapie für minimal invasive Anwendungen (bspw. LITT, PDT, Varikosetherapie)
• Glasfaserbearbeitung mit Kurzpulslasern zur gezielten lateralen Lichtauskopplung
• Laserbearbeitung transparenter und spröder Werkstoffe und daraus resultierende Verfahrensentwicklung
• Trepanieroptiken zur Lasermikrobeabeitung
• Online-Laserleistungsmessung zur Prozeßkontrolle während der Materialbearbeitung

Spezielle Ausstattung
Spektroskopiemessplatz für optische Eigenschaften, inklusive Simulationssoftware für Lichtausbreitung, Klimaschrank und Material-Alterung durch UV
verschiedene Kurzpuls (fs, ps) Lasersysteme zur Mikromaterialbearbeitung

Partner im Technologiefeld
Kooperationsvertrag mit TU, Charite Berlin

Nalepastr. 170 - 171
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0) 30-53 00 58-0

Die Business Unit Fiber Optics der LEONI-Gruppe ist einer der führenden Anbieter von hochreinem Quarzglas, Preformen und Stäben, sowie Lichtwellenleitern für Spezialanwendungen in der Industrie, der Optik, der Sensorik und Analytik, der Wissenschaft, in der Kommunikation sowie in der Lasermedizin.

Dabei bieten wir auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette ein einzigartiges Produktportfolio: vom Quarzglas zur Preform und den daraus gezogenen Fasern bis hin zu Faser-Optik-Kabeln und kompletten Faser-Optik-Systemen mit selbst entwickelten optischen Komponenten.

LEONI Fiber Optics gehört zu einem Dutzend Unternehmen weltweit, welche die optischen Basistechnologien in der Entwicklung und Fertigung komplett beherrschen. In der Summe stehen den Nachfragemärkten damit faseroptische Produkte für eine systemische Problemlösung zur Verfügung.

In der Business Unit Fiber Optics entwickeln und produzieren ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter faseroptische Systeme und Spezialkomponenten.

In Deutschland sind wir an sieben Standorten in Berlin, Mittelfranken, in Thüringen, in Rheinland-Pfalz, sowie in Nordbaden vertreten. In Nordamerika operiert LEONI Fiber Optics mit ihrer Tochter LEONI Fiber Optics Inc. mit einem Standort in Williamsburg (Virginia). Ferner unterhalten wir einen Standort in Changzhou, Jiangsu Provinz in der Volksrepublik China.

Oberlandstr. 13-14
12099 Berlin
Telefon:
+49 30 6288730

 

Die Loptek Glasfasertechnik GmbH und Co. KG bietet seit 1992 ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen im Bereich Faseroptische Systeme und Lichtleiter an. Wir fertigen kundenspezifische Lichtleiteranordnungen, optische Sonden und Faseroptiken mit hoher Genauigkeit, Zuverlässigkeit und optischer Qualität für verschiedenste Anwendungsgebiete wie:

  • Analytik
  • Spektroskopie
  • Pyrometrie
  • Sensorik
  • Medizintechnik
  • Beleuchtungstechnik

Durch eigene Werkstätten mit CNC Maschinen und ein breites Spektrum an Bearbeitungstechnologien für Faseroptiken und Lichtleiter bieten wir insbesondere flexible Adaptionen an kundenspezifische Systeme an. Basierend auf einer hohen Technologiekompetenz und umfangreichen Erfahrung beraten wir unsere Kunden bei der Auslegung faseroptischer Systeme und unterstützen sie bei der Problemlösung durch eigene Konstruktionsleistungen.Wir helfen Ihnen gerne bei der Entwicklung von faseroptischen Lösungen für Ihre Anwendung.

Am Borsigturm 13
13507 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 814 512 40 02

Luceo Technologies GmbH was founded in 2005 and is headquartered in Berlin, Germany. Started by a group of engineers, the company has gained admirable recognition in the test and measurement equipment market for optical component and transceiver characterization. The company offers affordable, yet fully-featured, bit error rate testers. The products are highly flexible and customizable due to the modular approach, in line with customers’ needs.
Based on its recent research on the bit error rate testers (BERT) market, Frost & Sullivan presents Luceo Technologies GmbH with the 2012 Global Frost & Sullivan Award for Price Performance Value Leadership. A key market participant, Luceo Technologies has differentiated itself by offering highly competitive, modular products that are available at a very low price when compared to its competitors.
Luceo Technologies is focused mainly on the production environment and is well positioned to address growing technologies such as SONET/SDH, bolstering market growth. Its products offer testing capabilities for 40 gigabit and 100 gigabit Ethernet technologies, thereby enabling customers to test at higher data rates.
The X-BERT has both electrical and optical interfaces giving customers the option to perform parallel tests to increase capacity during production. This helps save time and speed up production. Due to its lower cost, even institutes with limited budgets have purchased these products, saving money for research and development.
With the PARALLEX® product, the customer has the option to increase the bandwidth by adding channels. This product finds extensive use in applications such as active optical cable (AOC), QSFP, PCI Express Gen 3 with 8 channels of 8GBit/s, or 40GbE/100GbE that requires simultaneous testing of several channels with individual controls. The test system can add 24 channels allowing customers to save money by customizing their product to the number of channels they require and upgrade when required.
Luceo Technologies also strives to provide superior support to customers. It partners with well-known distributors to sell globally and provide adequate support to solve customers’ problems quickly. Customers need not wait for their servicing, and the end users have easy access to engineers. This provides Luceo Technologies' clients with a significant advantage. In addition, the company offers training during the installation phase and operational phase over the web to enable clients to access information from their office.
Overall, there is a huge demand for Luceo Technologies’ products due to the unmatched price performance value.
Despite being a relatively small company in terms of size, Luceo Technologies’ products offer impressive quality and performance on par with that of the tier 1 companies in the BERT market. The company has been able to add new clients to its customer base mainly through the high level of recommendations it gets from existing clients, which in turn helps the company to increase its brand recognition in the market.
Understanding the fact that the demand for bit error rate testers is growing in Asia Pacific, the company extended its distribution channels in China, Korea and other countries with a new sales team.

Handwerkerstr. 13
15366 Dahlwitz-Hoppegarten
Telefon:
+49 33 42 - 36 88 0

fasergekoppelte, opto-elektronische Bauelemente für datacom und Sensorik

Geiselbergstr. 4
14476 Potsdam/Golm
Telefon:
0331 27975020

Die PDW Analytics GmbH wurde 2013 als Opportunity-Spin-Off aus der Physikalischen Chemie der Universität Potsdam heraus gegründet. Ihr Fokus liegt in der Kommerzialisierung der am dortigen Zentrum für Innovationskompetenz "innoFSPEC" entscheidend weiterentwickelten Photonendichtewellen(PDW)-Spektroskopie. Diese faser-optische Methode erschließt einen neuen analytischen Zugang zu stark lichtstreuenden Materialien, wie etwa Dispersionen aus den Bereichen Lebensmittel, Polymer, Pigmente&Lacke und hoch konzentrierten Zellsuspensionen. Hier können optische Absorptions- und Streueigenschaften getrennt und absolut quantifiziert werden, die dann zur Bestimmung von Konzentrationen und Teilchengrößen genutzt werden können. Durch spezifische Fasersonden können die Untersuchungen direkt im Prozess, also im chemischen Reaktor oder Fermenter erfolgen. Insbesondere für den Teilchengrößenbereich unterhalb von 1 Mikrometer in hohen Konzentrationen besitzt die PDW-Spektroskopie gegenüber alternativen Verfahren herausragende Alleinstellungsmerkmale.

Ein Interview mit Herrn Dr. Roland Hass und Herrn Dr. Oliver Reich, Geschäftsführende Gesellschafter der PDW Analytics GmbH, ist zu lesen unter: http://www.optik-bb.de/de/news/revolution-re-technologie-interview-mit-dr-roland-hass-und-dr-oliver-reich-gesch-ftsf-hrende

Ostendstr. 25
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 53 04 13 54

Die SECOPTA entwickelt und produziert laserspektroskopische Lösungen für industrielle Inline-Materialanalytik, Aufbereitungs- und Recyclingsysteme. Mittels Laser-Induzierter Breakdown-Spektroskopie (LIBS) und schneller chemometrischer Methoden zur Ergebnisauswertung können Probenoberflächen direkt im Prozess und ohne spezielle Aufbereitung beurteilt werden.Messraten mit bis zu 1000 Messungen/s sind realisierbar.
Die autonomen Systeme und OEM-Baugruppen der SECOPTA basieren auf hochwertigen und langlebigen Laserkomponenten der CryLaS Produktfamilie. Sie sind kompakt, wartungsarm und für den uneingeschränkten Industrieeinsatz konzipiert.
Anwendungsfelder der Produkte finden sich u.a. im Recyclingbereich zur Sortierung verschiedener Materialien und Legierungen, in der verarbeitenden Industrie zur Prozessüberwachung und Qualitätssicherung sowie in der Volumenstrombewertung auf Förderbändern, z.B. der Stahlindustrie.

Schwarzschildstr. 2
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 63 92 55 20

SENTECH Instruments entwickelt, produziert und verkauft hochqualitative Geräte für die Plasmaprozesstechnologie, die Dünnschichtmesstechnik und die Photovoltaik.
Das 1990 gegründete Unternehmen ist in den letzten Jahren sehr schnell gewachsen und beschäftigt heute über 60 Mitarbeiter. Zur Ausweitung der Produktions¬kapazitäten zog SENTECH 2010 in ein eigenes Firmengebäude auf dem Gelände des Technologieparks Berlin-Adlershof.
SENTECHs Plasmaätzanlagen und Beschichtungssysteme, einschließlich der Anlagen zur Atomlagenabscheidung, unterstützen modernste Prozesse und Anwendungen. Die Plasmaanlagen zeichnen sich durch hohe Flexibilität und große Zuverlässigkeit bei geringen Betriebskosten aus. Über 300 Anlagen sind bereits im Einsatz für Anwendungen auf den Gebieten der Nanotechnologie, Mikrooptik und Optoelektronik in Forschung und Industrie.
SENTECH bietet eine breite Produktpalette an spektroskopischen Ellipsometern, Laserellipsometern und Reflektometern zur Messung von Dicke und optischen Konstanten sehr dünner Schichten oder Schichtstapeln. Mit über 1.500 verkauften Messgeräten ist SENTECH weltweiter Marktführer in der Dünnschichtmesstechnik. Besondere Erfolge verzeichnet SENTECH auf dem Gebiet der Photovoltaik dank spezieller Messlösungen für die Entwicklung und Produktion von kristallinen Silizium- und Dünnschichtsolarzellen.
SENTECH Instruments bedient einen weltweiten Kundenstamm und ist im zukunftsorientierten Technologiemarkt fest etabliert. Ein globales Netzwerk aus 20 hochqualifizierten Distributionspartnern sowie SENTECHs eigener Servicestützpunkt in Asien bieten schnelle und effiziente Vertriebs- und Serviceunterstützung vor Ort. Bei praktischen Anwendungsfragen stehen unseren Kunden erfahrene Applikationsexperten zur Verfügung. SENTECHs Applikationslabore für Plasmaprozesstechnologie und Dünnschichtmesstechnik bieten mehr als 150 m2 Laborfläche für anwendungsorientierte Forschung und praktisches Anwendertraining.

Wilhelm-von-Siemens Str. 23D
12277 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 772 05 10

Die 1983 gegründete SHF Communication Technologies AG, Berlin, entwickelt, fertigt und vertreibt Komponenten und Messgeräte für die Datenübertragung im Hochgeschwindigkeitsbereich.
Diese Komponenten und Messgeräte werden häufig in der Kommunikationsindustrie, insbesondere von Unternehmen der Telekommunikation,  Netzwerkausrüstern sowie Forschungseinrichtungen eingesetzt. Die Produkte von SHF dienen dabei in erster Linie der Erhöhung der Datenübertragungskapazität von optischen Netzen. Aufgrund des besonderen Know-hows im Bereich der Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung ist SHF in diesem Bereich einer der weltweit führenden Hersteller.
Basierend auf 25 Jahren Erfahrung in Hochfrequenzverstärkertechnik werden seit 2004 ebenfalls industrielle 40 GBit/s Systemverstärker hergestellt und in  großen Losen an namenhafte Telekommunikationsausrüster vertrieben. Dadurch hat sich SHF neben den etablierten Produkten für die Forschung und  Entwicklung erfolgreich ein zweites Standbein aufgebaut.
Die wachsende Nachfrage nach schnellen opto-elektronischen Komponenten und Messgeräten wird durch die folgenden Produktsegmente bedient:
Bit Pattern Generatoren & Error Analyzer für Datenraten bis über 100 Gb/s, Optische Sender & Empfänger für Datenraten bis über 128 Gb/s, Treiberverstärker für optische Modulatoren, und passive Bauteile für die Hochfrequenztechnik.   

c/o TU Berlin, ER1-1, Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 314 26227

Sicoya entwickelt, assembliert und vertreibt anwendungsspezifische photonisch integrierte Schaltkreise (ASPICs) auf Basis der Siliziumphotonik für optische Verbindungen in Datenzentren. ASPICs werden als Chips oder im Package angeboten.
Sicoyas besondere Lösung liegt in der Kointegration ultra-schneller elektronischer BiCMOS Schaltungen für Treiber und Verstärker, mit photonischen Schaltkreisen auf einem einzigen Chip. Die Kerntechnologie beinhaltet den weltweit kleinsten Silizium-Modulator, von dem mehr als 10.000 Stück auf einem Quadratmillimeter prozessiert werden können. Diese Größenreduktion überträgt sich direkt in eine höhere Energieeffizienz bezüglich der Elektronik und der Nutzung des Lichtes aus der Laserquelle, wodurch eine herausragende Performance bezüglich Energieverbrauch, Zuverlässigkeit und Signalintegrität erreicht wird. Der ASPIC wird durch neuartige Aufbautechnik mit zusätzlichen CMOS Chips in einem Package mit optischen Schnittstellen zusammengeführt.
Dies erlaubt die kosteneffiziente und skalierbare Herstellung hochintegrierter optischer Transceiver ASPICs. Zusätzlich können OEMs Sicoyas ASPIC-Chips mit zusätzlichen ASICs in ihr eigenes Package übernehmen. Kunden sind System- und Modulhersteller in einem B2B Verhältnis.

Markgrafenstraße 11
10969 Berlin
Telefon:
030 2325840

Spree Fiber ist auf den Vertrieb von hochwertigem Netzwerkzubehör spezialisiert und bietet u.a. kompatible optische Transceiver für alle führenden Netzwerkhersteller. Wir beschäftigen uns seit seit Jahren intensiv mit kompatiblen optischen Transceivern. Für die meisten unserer Mitbewerber ist das ein Nebenthema, für uns der Fokus unserer Arbeit. Durch unsere langjährige Erfahrung und direkten Draht zu den Herstellern können wir nicht nur durch wettbewerbsfähige Preise und gute Verfügbarkeit glänzen. Wir stehen auch beratend zur Seite und finden gemeinsam Speziallösungen z.B. auch bei Glasfaser Multiplexern.

Am Borsigturm 46
13507 Berlin
Telefon:
030 43033160

Technolab ist ein Dienstleister im Bereich der Produktqualifizierungen.
Testverfahren umfassen Klima, Temperatur, Temperaturschock, Korrosionsprüfungen, Wüstensimulation (blowing Sand, blowing Dust), Schadgase, Salznebel, IP-Schutzartenprüfungen, Unterdruck, Überdruck, Sonnensimualtion, Vibrationsprüfungen und mechanische Schocks.
Das Unternehmen befasst sich auch mit der Schadensanalyse von Elektroniken. Es werden Qualifizierungen im Bereich von Leiterplatten, Bauelementen und Hilfsstoffen angefertigt.

Das Unternehmen entwickelt und fertigt eigene Videomikroskope.