Unternehmensprofile – Optische Analytik

James-Franck-Straße 10
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 - 7300

AEMtec bietet die Entwicklung, Qualifikation, Industrialisierung und Produktion miniaturisierter und komplexer (opto-)elektronischer Mikrosysteme, unter Verwendung von high-end chip-level-Technologien, wie COB und Flip Chip, 3D-Integration und Opto-Packaging.
Als Partner für innovative Technologien beherrschen wir die gesamte Wertschöpfungskette – von der Idee bis zur Serienfertigung. Professionelles Supply Chain Management ermöglicht den Kunden eine Reduktion der Total Cost of Ownership (TCO). Durch die Kooperation mit namhaften Forschungseinrichtungen verfügt AEMtec über eine besonders ausgeprägte Entwicklungskompetenz, um die Innovationskraft seiner Kunden nachhaltig zu stärken. Bedingt durch die Einbindung in die Schweizer exceet Group SE profitieren Kunden von der Flexibilität eines Mittelständlers sowie der Nutzung von Synergien und dem Zugriff auf umfangreiche Ressourcen einer starken europäischen Gruppe.

Rudower Chaussee 46
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 677 988 710
Fax:
+49 (0)30 / 677 988 799

 

Die art photonics GmbH ist der weltweit führende Hersteller und Anbieter von Infrarot chalcogenide und polycristalinen optischen Spezialfasern, faseroptischen Sonden und Bündeln für Spektroskopie sowie Hochleistung Faserkabel für industrielle und medizinische Applikationen.

Die mehr als 30 Jahre lange technologische Erfahrung hat zur Gestaltung, Entwicklung und Herstellung von optischen Spezialfasern und verschiedenen Fasersystemen für den spektralen Bereich von 200nm bis 18µm geführt. Seit 1998 haben wir kontinuierlich die Qualität unserer Produkte verbessert und sind damit in der Lage die technologischen Bedürfnisse der Gegenwart und der Zukunft zu bieten.

Die art photonics GmbH hat sich zum Ziel gesetzt die Konstruktion, Design und Herstellung von hochqualitativen und kostengünstigen optischen Fasern für einen breiten spektralen Bereich (200nm – 18µm) im OEM Markt umzusetzen und kann dies auch durch die patentierte Technologie für die polycristalinen IR Fasern zu kostengünstigen Preisen sicherstellen.

Mit unserer neuen Produktlinie Flexispec™ bieten wir PIR Faser Spektroskopie Sonden für remote Prozesskontrolle in verschiedensten Bereichen der Industrie auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen an.
Das variable Design unserer Sonden ermöglicht die Auswertung vieler Parameter durch die verschiedensten Messmethoden über die gesamte Breite des Spektrums und die Sonden können mit jedem Spektrometer gekoppelt werden.

Unsere weiterentwickelten Hochleistung Laserkabel ((Flexiray™) lassen sich vielseitig in der Laserindustrie einsetzen.

Abgerundet wird unsere Produktpalette durch IR Fasergekoppelte Detektoren, IR-Bildlichtleiter und verschiedenes Zubehör zur Optimierung der jeweiligen Kundenanwendung.

Waldkraiburger Str. 5
12347 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 60905-0

Optische Lösungen von der Entwicklung bis zur Serie.

Die Berliner Glas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter optischer Schlüsselkomponenten, Baugruppen und Systeme. Mit unserem Verständnis für optische Systeme und optische Fertigungstechnik entwickeln und integrieren wir für unsere Kunden Optik, Mechanik und Elektronik zu innovativen Systemlösungen. Diese Lösungen kommen weltweit in der Medizintechnik, Halbleiterindustrie, Weltraumtechnik, Laser- und Messtechnik, Geodäsie und Analytik, Verteidigung oder Displayindustrie zum Einsatz.
Mit mehr als 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht die Berliner Glas Gruppe aus Unternehmen, die jahrzehntelange Erfahrung im Entwickeln und Fertigen optischer Lösungen vereint.

Engineering:

  • Systementwicklung
  • Optik- und Mechanikdesign
  • Beschichtungsdesign
  • produktbezogene Messtechnik

Komponenten:

  • Sphärische Linsen
  • Asphärische Linsen
  • Zylindrische Linsen
  • Planoptik: Fenster, Prismen und Prismensysteme
  • Mikrostrukturierung

Beschichtung:

  • Beschichtungsdesign, Spektralbereich: VUV, DUV, UV, VIS, NIR, IR
  • Antireflexschichten
  • Filter
  • Spiegel
  • Strahlteiler/-kombinierer
  • Holografische Gitter

Baugruppen & Systeme:

  • Optische Baugruppen und Systeme
  • Optomechanische Baugruppen und Systeme
  • Elektrooptische Systeme
  • Linsensysteme
  • Objektive, Zoomsysteme
  • Messsysteme
  • Kameras
  • Lasersysteme
  • Lichtquellen
  • Beleuchtungssysteme
Hubertusstraße 10
12163 Berlin
Telefon:
030 7974296-0

Die Firma Bernhard Halle Nachfolger GmbH bietet optische Komponenten in Serien- als auch in Sonderfertigung an. Die Schwerpunkte liegen auf:

- Polarisatoren
- Wellenplatten (Verzögerer)
- Linsensystemen
- Spiegeloptik
- Prismen und Strahlteilern
- Entwicklung von Polarisationsoptik
- Entwicklung von Linsensystemen

An der Wuhlheide 232B
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 8103 22260

Seit der initialen Gründung im Jahr 1997 hat sich Bi-Ber als kompetenter und leistungsstarker Partner bei der Lösung kundenspezifischer Problemstellungen der Industriellen Bildverarbeitung etabliert.

Hauptgeschäftsfeld ist die Entwicklung und Herstellung von Bildverarbeitungssystemen zur produktionsbegleitenden Qualitätskontrolle. Ein hochqualifiziertes Team von Ingenieuren und Softwareentwicklern übernimmt die Systemintegration für OEM- und Endkunden.

 

Machine VISION solutions FOR electronic and mechanical COMPONENTS

Schwerpunkt bilden dabei Entwicklung, Bau und Inbetriebnahme von schlüsselfertigen optischen Mess- und Prüfsystemen insbesondere für die Automobilzulieferindustrie, Medizintechnik und Elektronikindustrie.

Standardlösungen liefern wir ebenfalls zur Qualitätssicherung in der Süßwarenindustrie, z.B. Bildverarbeitungssysteme für die Formenleerkontrolle und Produktendkontrolle sowie bei Multi-View-3D Applikationen mit PRISMAGIC®. Beispiele für entsprechende Applikationen sind die optische Kontrolle von Zündstrichkeramiken oder radioaktiven Seeds in der Medizintechnik.

Ebenso bewährt sind unsere Systeme für die integrierte optische Lead und Mark Inspektion elektronischer Bauelemente aus einer Kamerasicht. Fordern Sie uns bei der Suche nach Lösungen für die optische Vermessung von PLCC, QFP, SOIC sowie Ihrer Sonderbauformen.

Partner System Integrator (PSI) von Cognex

Bi-Ber gehört außerdem zu den Partnerunternehmen, die zusammen mit der Cognex Corporation Machine-Vision-Anwendungen für verschiedenste Industriebranchen implementieren. Als PSI haben wir umfangreiche Erfahrungen mit Cognex Vision-Systemen, Vision-Software und ID-Systemen und entwickeln für Anwender komplette, in Produktionsanlagen integrierte Lösungen. Als PSI bieten wir unseren Kunden umfangreiche Möglichkeiten bei der Planung und Umsetzung von Cognex Vision. Besondere Expertise bieten wir dabei bei PC-Systemen mit VisionPro.

Bi-Ber ist Mitglied im VDMA Robotik + Automation, Fachgruppe Industrielle Bildverarbeitung und zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

Am Studio 2D
12489 Berlin
Telefon:
+49 (30) 670990-0

 

Die Unternehmen im Bruker Konzern sind global führende Hersteller analytischer Systeme für Bio- und Materialwissenschaften.
Der Bereich Bruker Nano Analytics (BNA), vertreten durch die Bruker Nano GmbH mit Sitz in Berlin, entwickelt, produziert und vermarket Röntgensysteme und Komponenten für die Element- und Strukturanalyse im Mikro- und Nanobereich.

BNAs Produkt Portfolio analytischer Werkzeuge für Elektronenmikroskope umfasst:

  • Energiedispersive Röntgenspektrometer (EDX) für Raster- und Transmissionselektronenmikroskope
  • Wellenlängendispersive Röntgenspektrometer (WDS)
  • Electron-Backscatter-Diffraction Systeme (EBSD)
  • Mikroröntgenquellen für Mikro-RFA am REM und
  • Mikro-Computertomographie (Micro-CT) Komponenten.

BNAs Produktfamilie an mobilen und Auftisch-Mikroröntgenfluoreszenzspektrometern umfasst:

  • Mikro-RFA Spektrometer und
  • Totalreflexions-Röntgenfluoreszenz (TXRF) Spektrometer.
Wiesenweg 9
12247 Berlin

Bereich Machine Vision:  Komfortable, leistungsstarke und zuverlässige Vision-Produkte sind die erste Wahl für eine automatisierte Inspektion und Qualitätskontrolle. CHRONOS VISION bietet die Systeme sowie das Know-How für Ihre applikations-  spezifischen Aufgaben, von der Teileprüfung und -identifikation bis hin zur Farberkennung.  Bereich Medizintechnik:  CHRONOS VISION fertigt Geräte und entwickelt Software höchster Qualität für die Messung von Augenbewegungen und für die Gleichgewichtsdiagnostik. Die Messsysteme von CHRONOS VISION sind wesentliche Bestandteile in der Refraktiven Chirurgie und der klinischen Forschung.

Am Mühlenberg 11
14476 Potsdam
Telefon:
+49 (0)177 / 632 21 73

Die Colibri Photonics GmbH (CP) ist Innovator für hochwertige nicht-invasive Mikro- und Nanosonden zur optischen Bestimmung von Sauerstoff. Das Unternehmen ist mit seinen Kernkompetenzen in einzigartiger Weise auf kundenspezifische Sauerstoff(O2)-Hochleistungssensoren für die Verwendung in der Human- und Pflanzenphysiologie, aber auch in der Biologie und Umweltanalytik ausgerichtet. Die CP-Systeme sind in diesen Anwendungsbereichen anderen optischen und konventionellen elektrochemischen Sensoren weit überlegen und lösen drängende Probleme der Anwender in Hinblick auf Kosten, Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit der Messungen. Die Zielgruppe von Colibri Photonics sind in erster Linie Kunden aus dem Bereich der Lebenswissenschaften, die sich mit Mikro- und Nanovolumina beschäftigen, beispielsweise Hersteller von Lab-on-a-Chip-Systemen für zellbasierte Tests, Neuro- und Onkologen, Pflanzenphysiologen und Entwickler von Bioreaktoren zur dreidimensionalen Gewebezüchtung.

Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392-7815

ColVisTec AG - gegründet 2009 in Berlin-Adlershof - entwickelt, produziert und vertreibt: Prozessüberwachungssysteme als Inline Technologie, basierend auf feinauflösender Spektralphotometer - also „Inline Farbmessung“.

Wer die Stabilität seines Prozesses erfassen und darauf sofort reagieren möchte - bekommt die richtige Technologie dafür, von uns. Heute werden in der Regel Probenmaterial aus der laufenden Produktion entnommen und im Labor geprüft. Um eine Aussage zu erhalten, ob der Prozess noch stabil ist. Dieser Vorgang für ein Messwert wird ca. alle 2-3 Stunden wiederholt. Das bedeutet man fährt den Prozess für 2-3 Stunden "blind". Unsere Technologie erlaubt alle 10 Sekunden eine Messung direkt im Prozess (d. h. im Material): ohne Probenentnahme, ohne den Prozess zu stören, ohne Wartezeiten und kontinuierlich. Vermeidung von Ausschuss sowie Kontamination sind das Ergebnis. Unsere Messsonden erlauben Messungen direkt im Verarbeitungsprozess an Materialien in:

  • flüssiger (Lacke, Farben, Druckfarben, Getränke andere Lebensmittel),
  • pastöser (Kosmetika, Lebensmittel, andere Mischungen etc.),
  • pulveriger (Pharmaka, Baustoffe, Pigmente, Lebensmittel u.a.) und
  • geschmolzener Form (Polymere im Extruder, Lebensmittelverarbeitung etc.)  

Mit speziellen Messsonden (Saphirlinse & Glasfaser) angepasst an die jeweiligen Prozesse - können Materialien (opak bis transparent) bei Einsatztemperaturen bis 400°C und bis 345 bar eingesetzt werden. So ist die Inline Farbmessung z. B. direkt in einem Extruder möglich. Anwendungsgebiete unserer Inline Technologie sind z. B.: Kunststoffverarbeitung im Extruder, Pulverlack, Lacke und Farben, Lebensmittel, chemische Reaktionsprozesse (klar -trüb - farbig) u. v. m.

Das ColVisTec -Team setzt sich zusammen aus erfahrenen Ingenieuren und Wissenschaftlern. Wir sind seit vielen Jahren in den verschiedenen Bereichen der Spektralphotometrie, Optik sowie Prozess- und Produktionskontrolle aktiv und besitzen insgesamt mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Spektralphotometrie und in Prozessanwendungen.

Ostendstr. 25
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 53 04 25 00

CRYSTAL ist ein mittelständiges Unternehmen, das sich hochentwickelten Produkten und Technologien um und mit Kristallen und Licht verschrieben hat. Ausgereifte Fertigungstechnologien und umfassende Mess- und Prüfverfahren garantieren unseren hohen Qualitätsstandard und kurzfristige Auftragsbearbeitung auch bei der Umsetzung anspruchsvoller Innovationen. Gemeinsam mit unseren Kunden werden optimale Lösungen erarbeitet, deren Erfolg auf der engen Kooperation aller unserer Produktbereiche beruht. Zusammen mit Partnern werden Märkte in Europa, Asien und den USA bedient.

Produkte und Dienstleistungen:
1. Substrate und Wafer aus oxydischen, fluoridischen und Halbleiter - Kristallen

  • für die Abscheidung epitaxischer dünner Schichten

2. Optische Komponenten

  • Planfenster und Scannerspiegel z.B. aus Fluoriden, ZnS, Si, Ge, Quarz und Glas
  • Planplatten und Prismen z.B. aus Saphir, TiO2, SiO2, Ge, ZrO2, SrTiO3, MgO

3. Laserkomponenten

  • aktiv und passiv
  • diffusionsgebondete Komponenten
  • Vorfertigung von Baugruppen
Plauener Straße 163-165
13053 Berlin
Telefon:
+49 30 98318811

Die dopa Entwicklungsgesellschaft für Oberflächenbearbeitungstechnologien mbH ist ein seit über 25 Jahren weltweit erfolgreich agierendes Unternehmen in der optischen Industrie. Wir entwickeln und fertigen Diamantwerkzeuge, konzipieren im Kundenauftrag Bearbeitungsprozesse bis hin zu schlüsselfertigen Produktionsstrecken und haben eine eigene Lohnfertigung für Planoptiken und Planteile im Haus. Wir bearbeiten Materialien wie Optisches Gläser, Saphir, Spinell, Keramik, Quarz, Metalle etc.

Markgraf-Albrecht-Str. 13
10711 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 692055800

Das Ingenieurbüro Dr. Türck berät und unterstützt seine Kunden bei der Lösung von Problemen aus den Bereichen Optik, Optoelektronik und Halbleitertechnik. Unser Arbeitsbereich erstreckt sich von abbildenden Optiken über Faserkopplungen bis hin zu Beleuchtungsoptiken und Solarkonzentratoren. Wir übernehmen alle Arbeiten von der Erstellung der ersten Spezifikation bis hin zur Berechnung und Beschreibung der zulässigen Toleranzen für die Fertigung. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Simulation und Berechnung optischer Systeme mit der Optiksoftware ZEMAX.
Weitere Arbeitsgebiete unseres Büros sind die Entwicklung von optischen Messverfahren und Messgeräten sowie die kundenspezifische Entwicklung von Software für Steuerungsaufgaben und Datenauswertung. Darüber hinaus führen wir kundenspezifische Anwenderschulungen für die Optiksoftware ZEMAX durch.

Rudower Chaussee 29
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 4520

eagleyard Photonics entwickelt, produziert und vertreibt Hochleistungslaserdioden auf Gallium-Arsenid Basis mit Wellenlängen von 630 bis 1120 nm – die Schlüsselkomponenten für Lasersysteme der nächsten Generation. Die konsequente Ausrichtung auf die jeweils branchentypischen, dabei jedoch durchaus unterschiedlichen Kundenanforderungen, tragen mitunter zum nachhaltigen Wachstum des ISO9001:2008 zertifizierten Unternehmens bei.    Produkte  DFB/DBR Laser  Breitstreifen Laser  Trapez Laser/Trapezverstärker  Ridge Waveguide Laser/Fabry-Perot Laser    Anwendungsfelder  Messtechnik/Instrumentation  Medizintechnik  Weltraum/Verteidigung  Forschung.

Beeskowdamm 6
14167 Berlin
Telefon:
+49 (30) 809 740-0

 

EFG GmbH – über 50 Jahre Röntgentechnik aus Berlin

Seit ihrer Gründung 1961 beschäftigt sich die EFG GmbH mit Röntgentechnik, speziell mit der Entwicklung und Konstruktion von kundenspezifischen Röntgenbeugungsgeräten, das größte davon ein 13-Achsen-Röntgengoniometer zur Eigenspannungsanalyse von Flugzeugtriebwerken. Eine erhebliche Produktionsausweitung brachte die Entwicklung eines automatischen Röntgengeräts zur Sortierung von Schwingquarzen. EFG entwickelte hier mit dem sogenannten Omega-Scan ein neues Verfahren, mit dem die kristallographische Orientierung innerhalb von Sekunden bestimmt werden kann. Mehr als 150 Geräte wurden weltweit geliefert.

In den letzten Jahren wurde mit Röntgengeräten für Orientierungsmessungen an Ingots und Wafern von Saphir, SiC sowie von Halbleitermaterialien ein neuer Markt erschlossen. Die Röntgenmessungen werden durch optische Messungen zur Erfassung äußerer Merkmale ergänzt. Entsprechende Beschickungssysteme für den automatischen Messablauf können integriert werden.

Die neueste Entwicklung ist ein Röntgentischgerät, das keine Wasserkühlung benötigt. Auch dieses Gerät arbeitet mit dem Omega-Scan. Die Röntgenröhre und die Detektoren sind unter dem Drehtisch zur Probenaufnahme angeordnet. Orientierungsmessungen an vielen verschiedenen Kristallarten sind möglich. Spezielle Zusätze wie automatische Probenzuführung können angepasst werden.

Reinholdstr. 5
12051 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6854506

 

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung von CCD- Kamerasystemen für Forschung und Industrie. Wir haben ein breites Spektrum von Zeilenkameras und einigen Flächenkameras für fast jeden Bereich. Wir liefern auch gekühlte Kameras und komplette Spektrometersysteme vom UV bis IR.

Köpenicker Str. 325, Haus 41
12555 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6576 3761

Die EPIGAP Optronic GmbH verfügt über mehr als 12 Jahre Know How im Bereich der Optoelektronik und begleitet die Kunden von der Entwicklung bis zur Serienproduktion. Unser Leistungsspektrum umfasst dabei Standard- und kundenspezifische LED-Chips, LEDs, Photodioden und CoB-Module  in Serien von kleinen und mittleren Stückzahlen.
Ausgangspunkt für jede optoelektronische Lösung ist der LED Chip, der wesentlich die späteren Produkteigenschaften der LED bestimmt. Die EPIGAP Optronic GmbH bietet high-end LED-Chips über den gesamten Spektralbereich von 280 – 1750nm, welche eine sehr gute Degradationsstabilität bei gleichzeitig hoher Effizienz aufweisen.
Exzellente Messtechnik unterstützt die Fertigung und sichert die Einhaltung der Qualitätsanforderungen. Damit können die Chips nach optischen und elektrischen Parametern selektiert mit einer Genauigkeit von bis zu  ± 3nm ausgeliefert werden.
Kundenspezifische Chiplayouts bei monolithischen Displaychips sowie auch im high power Bereich runden das Profil ab. Fachkundige Beratung von der Entwicklung, über die Produktauswahl und die Fertigung für effiziente Lösungen komplettieren den Service für unsere Kunden, die aus sämtlichen Branchen der Industrie wie der industriellen Sensorik, der Mess- und Regeltechnik, der Automatisierungs- und Sicherheitstechnik, sowie der Biotechnologie und der Medizintechnik kommen.

Wetzlarer Str. 54
14482 Potsdam
Telefon:
+49 (0)331 / 60028920

F&K Physiktechnik GmbH in Potsdam entwickelt und fertigt Baugruppen und Verfahren, die zur Chip-Kontaktierung in der Mikroelektronikfertigung weltweit eingesetzt werden. Der Fokus von F&K Physiktechnik liegt demzufolge in der Mikrosystemtechnik.

Im Programm stehen Generatoren und Transducer für das Ultraschall-Drahtbonden und das Ultraschall-Diebonden. Damit die Ultraschall-Systeme in den Bondmaschinen optimal eingerichtet und überwacht werden können, wurde spezielles Mess-und Testequipment entwickelt. Dazu gehören das Transducer-Test-System der TTS-Serie und die optische Schwingweitenmesstechnik (Laservibrometer) der ODS-Serie. Dieses Equipment ist sowohl für den Service an den Bondmaschinen, als auch zur Qualitätssicherung geeignet. Insbesondere wird dadurch eine Dokumentation zum Zustand des Ultraschallsystems im Rahmen von Qualitätsmanagementsystemen ermöglicht. Ebenso ist durch den Einsatz des Messequipments vorbeugende Wartung und Instandhaltung der Ultraschallsysteme der Bondmaschinen erstmalig möglich.

Ergänzend zu der Ultraschall-Messtechnik fertigen wir einen speziellen Zweistrahl-Justierlaser für die einfache Ausrichtung optischer Experimente und Aufbauten.

Produktpalette:

  • Ultraschall-Transducer
  • Ultraschall-Generatoren
  • Transducer-Test-Systeme
  • Optische Schwingweitenmesssysteme
  • Zweistrahl-Justierlaser
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6290 1320

 

Die fibrisTerre GmbH ist Anbieter faseroptischer Lösungen für die Überwachung großer Bauwerke. Die innovative Technologie der verteilten Temperatur- und Dehnungsmessung in optischen Glasfasern bietet den Kunden ein zuverlässiges Monitoring-System für den Einsatz in geotechnischen Strukturen, in der industriellen Sensorik und bei der Überwachung großer Infrastrukturbauwerke.

Peter-Behrens-Str. 15
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6399 2399

 

Die First Sensor AG ist ein wachstumsstarkes deutsches Technologieunternehmen, das sich auf die maßgeschneiderte Entwicklung und Herstellung von individuellen Sensorlösungen spezialisiert hat.
Applikationsübergreifendes Know-how aus den Technologiefeldern Optoelektronik und MEMS-Sensorik, Mikrosystemtechnik sowie Hybridelektronik ist integraler Bestandteil von Sensor Bauteil-, Modul- und Systemlösungen. First Sensor entwickelt und fertigt am Stammsitz Berlin sowie in den nationalen und internationalen Tochtergesellschaften. Die eigene Produktion in Reinräumen bis zur Klasse 100 garantiert höchste Qualitätsstandards für individuelle Losgrößen von einem bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr.
Die Anforderungen weltweiter Kunden an höchste Präzision, Individualität und Beständigkeit setzt First Sensor in den Märkten Life Science, Industrial, Security, Mobility und Aerospace erfolgreich um.
Durch das Engagement der weltweit rund 700 Mitarbeiter, erwartet First Sensor im laufenden Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von mehr als EUR 50 Millionen. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN DE0007201907 Ι SIS].

Wolfener Str. 36
12681 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 936 676 60

Als Technologieführer auf dem Gebiet der eingriffsfreien Durchflussmessung mit Ultraschall-Clamp-On-Technik bietet FLEXIM optimale Lösungen für Ihre Anwendungen - selbst für die anspruchsvollsten.
Egal ob Flüssigkeiten oder Gase, extreme Temperaturen, stark schwankende Durchflussraten, kleine oder große Rohre, unsere FLUXUS®-Durchflussmessgeräte sind das Messsystem der Wahl.
FLEXIM bietet daneben ideale Lösungen für prozessanalytische Messaufgaben. Abhängig von der jeweiligen Anwendung ermitteln unsere PIOX®-Systeme optisch oder mittels Ultraschall benutzerdefinierte Prozessparameter.

Refraktometrie - also die Messung der Lichtbrechung - hat sich als Analyseverfahren im Labor unzählige Male zur Bestimmung der Konzentration, Dichte und Reinheit von Flüssigkeiten bewährt.
FLEXIM verlagert die Refraktometrie vom Labor in den Prozess, um auch bei online-Messungen die Vorteile des Messprinzips zu nutzen:
Schnelligkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und die Unabhängigkeit von Gaseinschlüssen, Farbe und Trübung.
Dabei stellt die Übertragung des Verfahrens vom Labor in den Prozess besondere Herausforderungen an Material und Technik.  FLEXIM begegnet diesen Herausforderungen mit dem Durchlichtverfahren - der Messung des Brechungsindex direkt im Probenstrom. Das Verfahren ist damit besonders prozesssicher bei Temperatur- und Druckschwankungen sowie belagsunempfindlich.
Prozessanalytik mit PIOX R® hat viele Vorteile:
Kontinuierliche Qualitätssicherung, optimierte und Ressourcen schonende Verfahrensführung und höhere Betriebssicherheit.
In jeder Produktgeneration spiegeln sich die Bedürfnisse unserer Kunden unmittelbar wider. Alle unsere Entwicklungen richten wir konsequent auf unser Unternehmensziel aus: Unseren Kunden mit dem qualitativ hochwertigsten Messsystem und dem bestmöglichen Support und Service zur Seite zu stehen.

Emstaler Landstraße 39
14797 Kloster Lehnin
Telefon:
03382 - 70 40 231

Entwicklung von Hard- und Software

  • für die intelligente Steuerung von LED Lichtsystemen
  • mit Eingebettetem System und optischen Sensor 360 °
  • mit interaktiver Masterleuchte für Programmierung, Abrechnung und Kontrolle über die FoxyLED Internet Plattform
  • und Kommunikation im Leuchtennetzwerk über das LED Licht

Vorgesehen ist auch die spätere Produktion und Vermarktung sowie Lizenzvergabe.

 

Heidelberger Str. 63-64
12425 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 5302490

Frank Optic Products entwickelt und produziert optische, faseroptische, optomechanische und optoelektronische Komponenten, Bauelemente, Systeme und Geräte. Die Produkte werden in den drei Bereichen Life Science, Laser & Sensors und Optical Industry eingesetzt.
Im Bereich Life Science werden medizinische Laserkabel für die Chirurgie, Zahnheilkunde und Ophthalmologie hergestellt. Beispielsweise werden innovative Operationssonden für die Ophthalmologie sowie Applikationsfasern für die Zahnchirurgie als Einmalprodukte in großen Stückzahlen gefertigt. Weitere Produkte im Medizinbereich sind Zoom-Objektive zur dermatologischen Krebsbehandlung und zur Diagnostik, Operationsfasern zur noninvasiven und invasiven Chirurgie sowie optische Systeme zur Fokussierung von Laserstrahlung in der Medizin und Zahnheilkunde.
Im Geschäftsbereich Laser & Sensors werden insbesondere Hochleistungs-Laserkabel zur industriellen Materialbearbeitung, z.B. zum Schweißen oder Markieren entwickelt und hergestellt. Frank Optic Products entwickelt darüber hinaus Strahlführungssysteme zur Projektion und Displaytechnologie, faseroptische Systeme für die Mess- und Analysetechnik, Laserfenster sowie Speziallichtleiterbündelsysteme für Spektrografen in der Astrophotonik.
Daneben fertigt Frank Optic Products optische Komponenten und Systeme für die optische Industrie, Medizintechnik, Photovoltaik und Halbleiterindustrie. Das technische Know-how der Frank Optic Products GmbH hat das Unternehmen international  zu einem der führenden Entwicklungs- und Produktionspartner werden  lassen. Dabei werden gemeinsam mit den Kunden individuelle Lösungen entwickelt. Im Bereich der Laserfenster und Laserkabel werden Produkte von Frank Optic Products von zahlreichen Laserherstellern direkt in der Erstausrüstung eingesetzt.

Key Products:

  • Medizin-Laserkabel, medizinische, autoklavier- und stelersierbare faseroptische Sonden
  • High-Power-Laserkabel, Faserpigtails, Faseroptische Systeme
  • Lasersysteme, Lasersysteme, Lasersystemkomponenten
  • optische Komponenten und Bauelemente, optische Systemen
  • Forschung und Entwicklung
Köpenickerstr. 325 /Haus 201
12555 Berlin
Telefon:
+49 30 577 089 20

FUTURELED GmbH ist ein LED-Technologie-Unternehmen.

Die Kompetenz von FUTURELED  ist die Entwicklung von LED- Lichtquellen und Strahlungsmodulen, die auf den neuesten Technologien der Halbleiter Optoelektronik, des Thermomanagement und der Steuer- und der Leistungselektronik basieren.

FUTURELED  hat außerordentliches Know-How sowohl in den LED Wellenlängenbereichen UV (240-415nm), IR(660-1750nm) und Weiße sowie RGB LED als auch in deren Applikationen für den effektiven Serieneinsatz auf dem Zielmarkt.

FUTURELED  ist ein Technologieführer im Design, der Entwicklung und der Herstellung von intelligenten High Power Licht Emittierenden Dioden (LED) Arrays und kompletten Lichtquellen. Unsere Produktlinien kombinieren die vielfältigen Vorteile der LED als Lichtquelle mit unserem effektiven Thermomanagement und der intelligenten Steuer- und Leistungselektronik zu zuverlässigen und applikationsgerechten Produkten.

Wir entwickeln und vermarkten Lichtquellen und Lichtsysteme für ein breites Spektrum von Applikationen wie der Eventbeleuchtung, Architekturbeleuchtung, Photovoltaik, industriellen Trocknung sowie Aushärtung von Lacken und Klebstoffen als auch medizinische Anwendungen z.B. in der Zahnmedizin.

Von der Beratung bis zur Entwicklung und Fertigung von LED-Lichtquellen in den Bereichen LED-Farbkonversion, Optoelektronik und Lichtmesstechnik bietet FUTURELED fundiertes Know-how und effiziente Lösungen an.

  • LED Produkte in Wellenlängen UV, RGB, Weiss und IR
  • Applikationsberatung und OEM Entwicklung
  • Licht-Messtechnik

FUTURELED bietet Ihnen in Deutschland konzipierte Produkte in Premium-Qualität und ist somit der richtige Partner für Ihre Projekte, ohne dabei Ihre Ressourcen und Ihr Budget überzustrapazieren.

Carl-Scheele-Straße 16
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)711 51822831
Fax:
+49 (0)711 51822944

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH mit Hauptsitz in Fellbach professionelle Komponenten und Systeme für die Klima- und Umweltmesstechnik.
Nach der Übernahme des Produktbereichs Wolkenhöhenmesser im April 2014 von der Jenoptik-Tochter ESW GmbH, hat sich das neu gegründete Geschäftsfeld "Optische Sensoren" der Firma G. Lufft in Berlin-Adlershof niedergelassen.
Überall dort, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen oder registriert werden müssen, kommen Produkte von G. Lufft zum Einsatz. Diese Einsatzbereiche sind u. a. die industrielle Klimamesstechnik, Umwelttechnik, Klimatologie, Agrarmeteorologie und Verkehrstechnik.
Der in Berlin ansässige Geschäftsbereich "Optische Sensoren" beschäftigt sich in erster Linie mit dem Vertrieb und der Weiterentwicklung der Wolkenhöhenmesser CHM 15k und der Familie der laserbasierten Schneehöhensensoren.

Rudower Chaussee 29
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 63926237

 

Die greateyes GmbH entwickelt, produziert und verkauft hochleistungsfähige wissenschaftliche Kameras mit spektralen Empfindlichkeiten vom Röntgenbereich bis in den nahen Infrarot- Bereich. Diese dienen als präzise Detektoren für eine Vielzahl von Applikationen im Bereich der Bildgebung oder Spektroskopie. Außerdem produziert unser Unternehmen anspruchsvolle Elektrolumineszenz- und Photolumineszenz-Inspektionssysteme und bietet eine Reihe von Dienstleistungen.

Greateyes wurde im Jahr 2007 als Spin-Off der Humboldt-Universität zu Berlin gegründet und hat sich schnell zu einem international tätigen Unternehmen entwickelt. Namhafte Kunden aus Forschung und Industrie setzen auf die technisch hochentwickelten Messgeräte aus Berlin-Adlershof.

Unsere Passion ist die kontinuierliche Weiterentwicklung unser einzigartigen Kameratechnologie und den damit verbundenen Produkten. Unsere wichtigsten Ziele sind zufriedene Kunden, Innovation und ein guter Teamgeist.

Das Dienstleistungsangebot umfasst die Elektrolumineszenz- und Photolumineszenz-Charakterisierung von Solarzellen und Solar-Modulen, geometrische und radiometrische Kalibrierung von greateyes CCD-Kameras und die kundenspezifische Entwicklung und Produktion hochempfindlicher Kameras.  

Albert-Einstein-Str. 14
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 3660

 

HOLOEYE Photonics AG bietet Produkte und Serviceleistungen in den Bereichen der diffraktiven Optik (DOE), der aktiven räumlichen Lichtmodulation (SLM) und von LCOS Mikrodisplay Komponenten und Systemen an.

Diffraktive Optische Elemente
HOLOEYE bietet Design, Fabrikation und Replikation von kundenspezifischen Diffraktiven Optischen Elementen an. Zudem bietet HOLOEYE eine Serie von Standard-Diffraktiven Optischen Elementen mit verschiedensten Mustern wie Punkt-Rastern, Kreisen, Punkt-Kreisen, Multi-Linien und Kreuzmustern an.

Spatial Light Modulators
HOLOEYE bietet eine Vielzahl von räumlichen Lichtmodulatoren (SLM) an. Diese Geräte sind sowohl für Amplituden- als auch Phasenmodulation geeignet und basieren auf hochauflösenden lichtdurchlässigen oder reflektierenden  Flüssigkristall-Mikrodisplays. Dabei kann die darzustellende optische Funktion bzw. Information einfach über eine PC Standard-Grafikkarte adressiert werden. Zudem bietet HOLOEYE mit dem OptiXplorer ein vielseitiges „Education Kit“ welches speziell für Lehr und Ausbildungszwecke entwickelt wurde. Der OptiXplorer basiert auf dem transmittiven LC 2002 Lichtmodulator und beinhaltet eine große Zahl an Experimenten für Lehrveranstaltungen in Optischer Physik.

LCOS Mikrodisplay Komponenten
HOLOEYE bietet eine große Auswahl an Mikrodisplay Typen und -Produkten an. Verschiedene Display Typen (translucent, reflective), unterschiedliche Display Modes (twisted nematic, vertically aligned nematic,), Auflösungen bis 1920 x 1200 Pixel, Frame Rates bis 180 Hz, Display Größen von 0,177“ bis 1,8“, monochrome und farbsequentielle Displays und verschiedene Anwendungen (Amplituden- oder Phasenmodulation) liefern Lösungen für ein weites Einsatzspektrum.

Rudower Chaussee 29/31
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 6500

Die IfG Institute for Scientific Instruments GmbH wurde im Jahr 2003 gegründet und übernahm Personal und Geschäftsbetrieb der 1993 gegründeten Firma IfG - Institut für Gerätebau GmbH in Berlin-Adlershof.  Mit der Entwicklung und industriellen Fertigung von mikro- und nanostrukturiertem Glasprodukten hat die IfG GmbH neue Perspektiven für Röntgenanalytische Verfahren und Geräte eröffnet. Die Firma begann 1993 mit 3 Mitarbeitern und hat gegenwärtig einen Personalbestand von 26 Vollzeitbeschäftigten.  Das Produktspektrum widerspiegelt zugleich die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit der Firma:

  • Röntgenkapillaroptiken unterschiedlichster Konfiguration als wichtigstes Geschäftsfeld
  • Neue Generation von kompakten röntgenanalytischen Geräten, insbesondere als Zusatzbaugruppe IMOXS für Mikro-XRF in Rasterelektronen-Mikroskopen
  • XRF – Messköpfe ELBRUS für die Prozesskontrolle der Herstellung photovoltaischer Elemente
  • Methodenkopplung von XRD und XRF in einem Gerät
  • Kompakte Mikrofokusröntgenquellen ausgestattet mit verschiedenen Kapillaroptiken
  • Femtosekunden - Laser - Plasmaquellen PXS
  • Röntgenfenster
  • Neuartige Röntgen-Farb-Kamera
Kaiserin-Augusta-Allee 16-24
10553 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 349941-0

Instrument Systems GmbH - Optronik Division ist einer der führenden Hersteller und Lieferanten von Lichtmessgeräten und -systemen.
Die Optronik Division nimmt eine führende Rolle bei der Ausstattung kompletter Lichtlabore in der Automobil- und Verkehrstechnik, aber auch allgemeinen Lichttechnik ein. Hauptprodukte sind große Goniophotometeranlagen, Retroreflexionsmesssysteme und Photometer. Namhafte Prüf- und Zertifizierungsinstitute sowie nahezu alle wichtigen Lieferanten von KFZ-Leuchten und zahlreiche Fahrzeughersteller gehören zu den Optronik Kunden. Instrument Systems GmbH - Optronik Division ist in der Lage, ein einzigartiges Produktportfolio anzubieten, das die Kundenanforderungen nicht nur von heute, sondern auch morgen erfüllen kann - auch für kritische Lichtquellen wie LEDs.

Produkte und Dienstleistungen:

  • Goniophotometer für KFZ und Fahrzeugbeleuchtung, für Wechselverkehrszeichen, Flugfeldbefeuerung, Fahrradbeleuchtung, Motorradbeleuchtung, für LEDs und LED Leuchten.
  • Lösungen für die Messung von Allgemeinbeleuchtung
  • Spezielle Goniophotometer Lösungen System Luxmeter (Beleuchtungsstärkemessungsgeräte für Labormessungen)
  • Leuchtdichtemesssystem
  • Retroreflektometer
  • Qualitätsprüfsysteme für lichttechnische Produkte und Rückstrahler  
  • Labormesssysteme für lichttechnische Produkte
  • Ulbrichtsche Kugelphotometer für die Messung von Lichtstrom und Lichtfarbe Dreibereichsfarbmessgeräte Photodioden
  • Kalibriermittel für Lichtmessgeräte
  • Lichtstärkenormallampen
  • Leuchtdichtenormale
  • Lichtstromnormalllampen
  • Kundenspezifische Sonderlösungen für Lichtmessung
  • Software für Lichtmessung
  • Software zur Messung von KFZ- und Fahrzeugbeleuchtung (ECE, SAE, FMVSS108, DIN)
  • Software für die Messsung von Flugfeldbefeuerung  (ICAO, FAA)
  • Software für die Messung des Lichtstroms mit Ulbrichtscher Kugel
  • Software für lichtmesstechnische Sonderlösungen
Ostendstr. 1-14
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 58 58 14-0

Die iris-GmbH infrared & intelligent sensors ist Entwickler und Hersteller von Sensorkomponenten und Produkten für die automatische Personenzählung.   Das Hauptprodukt IRMA ist ein Fahrgastzählsystem für den Einsatz im öffentlichen Nahverkehr. Die Lösungen zur Automatischen Fahrgastzählung sind weltweit bei vielen Verkehrsunternehmen im Einsatz.  Dafür werden optoelektronische Sensoren mit verschiedenen Wirkprinzipien verwendet:  Über besonderes Know-how verfügt iris auf den Gebieten thermische Infrarotsensoren (FIR, Passiv-IR), Sensoren im Nahen Infrarot (NIR, Aktiv-IR), dreidimensionale Distanzmessung mittels Time-of-flight (TOF) und Signalverarbeitung. Diese verschiedenen Sensortechnologien führen zu einem Portfolio von mehreren Produktreihen, aus denen -  je nach den technischen und kommerziellen Anforderungen des Projekts – eine geeignete Lösung für den Kunden ausgewählt werden kann.  Mit einer starken technologischen Basis in der Mikrosystemtechnik und einer eigenen Reinraumstrecke kann iris auch das eigentliche Kern-Bauelement, den Infrarot-Empfänger, gezielt an die Erfordernisse der Fahrgastzählung im Fahrzeug anpassen.   Dadurch kann die iris-GmbH die Geräte schon vom Sensorelement an optimal auf die Anwendung ausrichten und verfügt damit über einen besonderen Freiheitsgrad beim Design der Sensorlösung.  Die vom iris-eigenen Prüfmittelbau erstellten Montage- und Testvorrichtungen ermöglichen eine zuverlässige Prüfung und den Abgleich aller für den Einsatz wesentlichen physikalischen, elektrischen und optischen Parameter der Sensoren. Weiterhin wird damit auch eine lückenlose rechnergestützte 100%-Prüfung und Dokumentation aller Geräte mit Rückverfolgbarkeit bis auf das Einzelexemplar gewährleistet.  Die iris-GmbH wurde 1991 gegründet und hat derzeit über 60 Mitarbeiter.

Mandelstr. 16
10409 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 42104-700

Bildverarbeitungssysteme für automatische optische Inspektion

Bolivarallee 22
14050 Berlin
Telefon:
+49 (30) 84185 480

 

JCMwave entwickelt und vertreibt Software für schnelle und genaue Optik Simulationen.

Anwendungsfelder des Finite-Elemente Solvers JCMsuite liegen im Bereich der Nanooptik:

  • Design und Optimierung in der Photolithographie
  • Optische Nano-Metrologie
  • Optimierung der Effizienz von Solarzellen
  • Design integriert-optischer Komponenten
  • Aktive Bauelemente: Nanostrukturierte Halbleiterlaser, LEDs
  • Nanostrukturierte Wellenleiter
  • Plasmonische Komponenten

JCMwave wurde im Jahr 2001 als Spin-Off Unternehmen des Zuse Institut Berlin (ZIB) gegründet.

Carl-Scheele-Str. 16
12489 Berlin

Mit immer weniger Ressourcen immer mehr qualitativ hochwertig produzieren. Das setzt detaillierte Kenntnisse der Produktionsprozesse voraus.    JP-ProteQ befasst sich mit der analytischen Erfassung von Produktionsdaten als Basis für eine zuverlässige Prozesssteuerung Dabei sind wir nicht auf bestimmte Technologien oder Hersteller festgelegt. Vielmehr steht die Aufgabe an sich im Vordergrund..    Die Aufgabe wird, wann immer möglich, durch Modifikation existierender Technologien angegangen. Das ist der schnellste und kostengünstigste Weg. Dafür kooperieren wir mit geeigneten Partnern, die das Detail-Know-how in das jeweilige Projekt mit einbringen. In Einzelfällen entwickeln wir aber auch selber, insbesondere für Laser.

Carl-Scheele-Straße 16
12489 Berlin
Telefon:
+49(0)30 678 23 037
Fax:
+49(0)30 678 24 088
Hegauer Weg 38
14163 Berlin
Telefon:
+49 30 8097270
Fax:
+49 30 8015010

Das in Berlin ansässige Familienunternehmen KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH ist eine mittelständische Firma, die Laborinstrumente für den Chemie- und Life Science Sektor herstellt und vertreibt.    Unter anderem ist das Unternehmen auf dem Gebiet der optischen Analytik von chemischen und biologischen Substanzen aktiv. KNAUER bietet verschiedene HPLC-Spektralphotometer an, die auch in anderen Durchfluss-Anwendungen genutzt werden können, die  eine Online-Detektion von gelösten Substanzen erfordern. Die Bandbreite der angebotenen Detektionssysteme beinhaltet UV/VIS und Diodenarray-Detektoren (DAD). Diese Detektoren können mit einer Vielzahl von Durchfluss-Messzellen betrieben werden, die von analytischen (hohe Sensitivität) bis hin zu präparativen (niedrigere Sensitivität zur Detektion von Hauptkomponenten) Anwendungen reichen. Die Durchfluss-Messzellen sind in Edelstahl und im biokompatiblen Material PEEK erhältlich. Die Durchfluss-Messzelle ist in den Detektoren leicht zugänglich und kann schnell und einfach ausgetauscht werden. Dies erlaubt eine unkomplizierte Adaption an unterschiedliche Anwendungen. Die KNAUER Detektoren können von ein bis zu acht variable Wellenlängen gleichzeitig in einem maximalen Wellenlängenbereich zwischen 190 und 1020 nm messen. Der DAD kann sogar ganze Spektren aufnehmen. Zudem können die Messzellen Drücken bis zu 300 bar standhalten. Eine Version zum Anschluss von Lichtwellenleitern erlaubt die räumliche Trennung von Messzelle und Detektor. Dies erhöht die Sicherheit bei Arbeitsprozessen mit hohen Temperaturen sowie gefährlichen, explosiven oder toxischen Materialien.    Das Hauptgeschäftsfeld von KNAUER liegt in der Produktion und dem Vertrieb von kompletten Chromatografie-Lösungen. Das Produktportfolio beinhaltet UHPLC-Systeme, Biochromatografie-Systeme und Systeme zur Probenaufarbeitung. Die angebotenen HPLC-Lösungen für die Probenaufreinigung erstrecken sich von der semi-präparativen HPLC bis hin zu Simulated Moving Bed (SMB) Chromatografie. KNAUER ist zudem der einzige Anbieter des Multi-Prozess-Aufreinigungssystems Contichrom, das die leistungsfähige MCSGP Prozess-Technologie unterstützt.     KNAUER setzt auf umweltfreundliche Lösungen, sowohl in Prozessen innerhalb des Unternehmens, als auch bezogen auf den Umwelteinfluss seiner Produkte.

Fabeckstr. 60-62
14195 Berlin
Telefon:
030 / 8449 23 -0

Arbeitsgebiete
Die Laser- und Medizin-Technologie GmbH, Berlin (LMTB) ist ein Unternehmen mit 26 Mitarbeitern, das Technologietransfer auf den Gebieten Biomedizinische Optik (Biophotonik) und Angewandte Lasertechnik betreibt. Langjährige Erfahrung und Kompetenz auf den Gebieten der analytischen und bildgebenden Diagnostik, der minimal-invasiven Laser Therapie und Laserpräzisionsbearbeitung spröder Materialien verschieben Grenzen und ermöglichen neue Lösungen. Als Dienstleister und Partner unterstützen wir Industriekonzerne als auch mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung und Einführung neuer Verfahren, Prozesse und Produkte.

Leistungsangebot
• Wissenschaftliche Auftragsentwicklung
• Beratung und Schulung hinsichtlich Lasersicherheit und Lasermaterialbearbeitung
• Machbarkeitsstudien, Recherchen, Bedarfsanalysen, Marktstudien
• Muster- und Kleinserienfertigung
• Verfahrensentwicklung und -validierung
• Konstruktion, Entwicklung und Aufbau optischer Laborgeräte
• Ideenabsicherung
• Technologietransfer in die Industrie

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte
• Gewebeoptik inkl. Simulationsrechnungen, Modelbildung und Phantombau
• Optische Sensorik basierend auf der SRR (spatially resolved reflectance) -Technik
• Ramanspektroskopie an biologischen Medien sowie Ramanimaging für die Analytik (RIA)
• Optische Blutanalytik und Sensorik für Hämoglobin, HKT und Sauerstoffsättigung
• Lasertherapie für minimal invasive Anwendungen (bspw. LITT, PDT, Varikosetherapie)
• Glasfaserbearbeitung mit Kurzpulslasern zur gezielten lateralen Lichtauskopplung
• Laserbearbeitung transparenter und spröder Werkstoffe und daraus resultierende Verfahrensentwicklung
• Trepanieroptiken zur Lasermikrobeabeitung
• Online-Laserleistungsmessung zur Prozeßkontrolle während der Materialbearbeitung

Spezielle Ausstattung
Spektroskopiemessplatz für optische Eigenschaften, inklusive Simulationssoftware für Lichtausbreitung, Klimaschrank und Material-Alterung durch UV
verschiedene Kurzpuls (fs, ps) Lasersysteme zur Mikromaterialbearbeitung

Partner im Technologiefeld
Kooperationsvertrag mit TU, Charite Berlin

Seesener Str. 10-13
10709 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 3980080-0

LayTec ist einer der weltweit führenden Hersteller prozessintegrierter optischer Messtechnik für Dünnschicht-Prozesse. Messgeräte von LayTec liefern Echtzeitinformationen über die Technologie-Parameter von Beschichtungsprozessen – entweder in-situ während des Prozesses oder in-line während des Substrattransfers zwischen den Beschichtungsschritten.
LayTecs Produkte werden in Industrie und Forschung auf der ganzen Welt genutzt. Sie verkürzen die Entwicklungszyklen neuartiger Dünnschichtmaterialien und -Prozesse beträchtlich. Integriert in Produktionslinien ermöglichen LayTec-Produkte zudem eine sehr effiziente Qualitätskontrolle und eine automatisierte Prozesssteuerung, wodurch sowohl die Prozessausbeute als auch die effektiven Anlagenlaufzeiten deutlich gesteigert werden können.

 

Nalepastr. 170 - 171
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0) 30-53 00 58-0

Die Business Unit Fiber Optics der LEONI-Gruppe ist einer der führenden Anbieter von hochreinem Quarzglas, Preformen und Stäben, sowie Lichtwellenleitern für Spezialanwendungen in der Industrie, der Optik, der Sensorik und Analytik, der Wissenschaft, in der Kommunikation sowie in der Lasermedizin.

Dabei bieten wir auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette ein einzigartiges Produktportfolio: vom Quarzglas zur Preform und den daraus gezogenen Fasern bis hin zu Faser-Optik-Kabeln und kompletten Faser-Optik-Systemen mit selbst entwickelten optischen Komponenten.

LEONI Fiber Optics gehört zu einem Dutzend Unternehmen weltweit, welche die optischen Basistechnologien in der Entwicklung und Fertigung komplett beherrschen. In der Summe stehen den Nachfragemärkten damit faseroptische Produkte für eine systemische Problemlösung zur Verfügung.

In der Business Unit Fiber Optics entwickeln und produzieren ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter faseroptische Systeme und Spezialkomponenten.

In Deutschland sind wir an sieben Standorten in Berlin, Mittelfranken, in Thüringen, in Rheinland-Pfalz, sowie in Nordbaden vertreten. In Nordamerika operiert LEONI Fiber Optics mit ihrer Tochter LEONI Fiber Optics Inc. mit einem Standort in Williamsburg (Virginia). Ferner unterhalten wir einen Standort in Changzhou, Jiangsu Provinz in der Volksrepublik China.

Oberlandstr. 13-14
12099 Berlin
Telefon:
+49 30 6288730

 

Die Loptek Glasfasertechnik GmbH und Co. KG bietet seit 1992 ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen im Bereich Faseroptische Systeme und Lichtleiter an. Wir fertigen kundenspezifische Lichtleiteranordnungen, optische Sonden und Faseroptiken mit hoher Genauigkeit, Zuverlässigkeit und optischer Qualität für verschiedenste Anwendungsgebiete wie:

  • Analytik
  • Spektroskopie
  • Pyrometrie
  • Sensorik
  • Medizintechnik
  • Beleuchtungstechnik

Durch eigene Werkstätten mit CNC Maschinen und ein breites Spektrum an Bearbeitungstechnologien für Faseroptiken und Lichtleiter bieten wir insbesondere flexible Adaptionen an kundenspezifische Systeme an. Basierend auf einer hohen Technologiekompetenz und umfangreichen Erfahrung beraten wir unsere Kunden bei der Auslegung faseroptischer Systeme und unterstützen sie bei der Problemlösung durch eigene Konstruktionsleistungen.Wir helfen Ihnen gerne bei der Entwicklung von faseroptischen Lösungen für Ihre Anwendung.

Am Studio 2c
12489 Berlin
Telefon:
+49 30 91 20 75 100

 

LTB Lasertechnik Berlin GmbH ist ein innovativer und weltweit agierender Entwickler und Hersteller von Kurzpuls-Lasern im gesamten optischen Spektralbereich, von hochauflösenden Spektrometern und lasergestützter Messtechnik.

Wir analysieren die Anforderungen der unterschiedlichsten Einsatzgebiete und lassen sie in unsere Geräteentwicklung einfließen. Unsere Produkte zeichnen sich durch eine große Innovationshöhe aus und bestimmen den weltweiten Gerätestandard mit. Sie bieten ihren Nutzern neben hoher Qualität und Know How vor allem Wirtschaftlichkeit, Funktionalität, Mobilität und Effizienz.

Um hohen Ansprüchen an Effektivität und Effizienz gerecht zu werden und die internen Prozesse weiter zu optimieren, hat unser Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) nach DIN EN ISO 9001:2008 (TGA-ZM-07-93-00) eingeführt.

Am Borsigturm 13
13507 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 814 512 40 02

Luceo Technologies GmbH was founded in 2005 and is headquartered in Berlin, Germany. Started by a group of engineers, the company has gained admirable recognition in the test and measurement equipment market for optical component and transceiver characterization. The company offers affordable, yet fully-featured, bit error rate testers. The products are highly flexible and customizable due to the modular approach, in line with customers’ needs.
Based on its recent research on the bit error rate testers (BERT) market, Frost & Sullivan presents Luceo Technologies GmbH with the 2012 Global Frost & Sullivan Award for Price Performance Value Leadership. A key market participant, Luceo Technologies has differentiated itself by offering highly competitive, modular products that are available at a very low price when compared to its competitors.
Luceo Technologies is focused mainly on the production environment and is well positioned to address growing technologies such as SONET/SDH, bolstering market growth. Its products offer testing capabilities for 40 gigabit and 100 gigabit Ethernet technologies, thereby enabling customers to test at higher data rates.
The X-BERT has both electrical and optical interfaces giving customers the option to perform parallel tests to increase capacity during production. This helps save time and speed up production. Due to its lower cost, even institutes with limited budgets have purchased these products, saving money for research and development.
With the PARALLEX® product, the customer has the option to increase the bandwidth by adding channels. This product finds extensive use in applications such as active optical cable (AOC), QSFP, PCI Express Gen 3 with 8 channels of 8GBit/s, or 40GbE/100GbE that requires simultaneous testing of several channels with individual controls. The test system can add 24 channels allowing customers to save money by customizing their product to the number of channels they require and upgrade when required.
Luceo Technologies also strives to provide superior support to customers. It partners with well-known distributors to sell globally and provide adequate support to solve customers’ problems quickly. Customers need not wait for their servicing, and the end users have easy access to engineers. This provides Luceo Technologies' clients with a significant advantage. In addition, the company offers training during the installation phase and operational phase over the web to enable clients to access information from their office.
Overall, there is a huge demand for Luceo Technologies’ products due to the unmatched price performance value.
Despite being a relatively small company in terms of size, Luceo Technologies’ products offer impressive quality and performance on par with that of the tier 1 companies in the BERT market. The company has been able to add new clients to its customer base mainly through the high level of recommendations it gets from existing clients, which in turn helps the company to increase its brand recognition in the market.
Understanding the fact that the demand for bit error rate testers is growing in Asia Pacific, the company extended its distribution channels in China, Korea and other countries with a new sales team.

Justus-von-Liebig-Straße 3
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6780 6030

Die L.U.M GmbH zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Geräten zur direkten und schnellen Stabilitätsanalytik und Partikelcharakterisierung von Dispersionen. Auf Basis langjähriger wissenschaftlicher Erfahrungen in den Bereichen Fluid-Mechanik, Rheologie und Kolloidchemie entwickelte das 1994 von Prof. Dr. D. Lerche gegründete Unternehmen die innovative STEP™-Technologie, die das technische Fundament für unterschiedliche Produktlinien bildet. Mit Hilfe der extrem leistungsfähigen Messtechnik lassen sich stoffliche Entmischungsprozesse schnell, effizient und zuverlässig analysieren und Dispersionen umfassend charakterisieren. Die innovativen Analysegeräte made by L.U.M. gehören mittlerweile weltweit zum Standardequipment in den Laboratorien großer Chemie-, Nahrungsmittel-, Kosmetik- und Pharmakonzerne. Über ein effektives Netzwerk zu nationalen und internationalen Kooperationspartnern werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Arbeit einbezogen. Zahlreiche erteilte Patente dokumentieren die Entwicklungen. Publikationen in international rezensierten Fachzeitschriften belegen die Innovationsstärke des Unternehmens. Das Unternehmen entwickelt und produziert seine Produkte selbst. Das Portfolio der L.U.M. GmbH wird kontinuierlich erweitert. Die L.U.M. GmbH bietet neben den analytischen Messgeräten auch analytische Dienstleistungen und Auftragsforschung auf den obigen Kompetenzfeldern an. Ende 2004 wurde die LUM Corporation mit Sitz in Boston, MA, USA als 100% Tochterfirma gegründet, zuständig für den Vertrieb in der NAFTA-Region. Die L.U.M. GmbH verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und ist mit ihren innovativen Analysesystemen in mehr als 40 Ländern entweder direkt oder durch kompetente Vertriebspartner vertreten.
Die L.U.M. GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 und EN 46001.

Die neue Generation des Dispersionsanalysators LUMiSizer® vereinigt in einem Messgerät die Möglichkeiten eines kompletten Dispersionslabors. Der LUMiSizer® bestimmt simultan die Entmischung von 12 unterschiedlichen Dispersionen in Originalkonzentration auf der Grundlage der patentierten STEP®-Technologie. Durch die bis zu 2300-fache Beschleunigung der Entmischung im LUMiSizer® werden Informationen über z.B. Kolloidstabilität, Tensideinfluss, Partikelgrösse, Agglomeration und Flockung von Dispersionen in drastisch verkürzter Zeit erhalten.
Für sehr schnell entmischende Systeme und für das analytische Langzeitmonitoring von Emulsionen und Suspensionen wird die Produktlinie LUMiReader® angeboten, zur objektiven, sensitiven und automatischen Messung der Stabilität sowie der Lagerbeständigkeit.
Der neuentwickelte Entmischungstester LUMiCheck® ist der einfache Einstieg in die Dispersionsanalyse. Dieses Messgerät ist konzipiert für den Einsatz insbesondere im Qualitätssicherungslabor. Es dient zur unkomplizierten, vergleichenden Stabilitätsanalytik und Partikelcharakterisierung von Dispersionen im Originalzustand (keine Probenvorbereitung und Verdünnung).

Grünauer Fenn 40
14712 Rathenow
Telefon:
+49 (0)3385 / 53710
  • Entwicklung, Herstellung, Vertrieb von Stereo- und Labormikroskopen mit Zubehör für die digitale Bildvermessung
  • Messmikroskope und Messsoftware
  • Reparatur und Ergänzungen für Fremdmikroskope
  • Service, und Wartung von Mikroskopen

 

Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 46403 618

Gegenstand der MSG Lithoglas GmbH ist die Forschung und Entwicklung, die Produktion und die Vermarktung von Verfahren und Produkten im Bereich mikrostrukturierter Werkstoffe, insbesondere von Glas. Zielmärkte sind der Halbleitertechnik verwandte Anwendungsbereiche, aber auch MEMS-, MOEMS- oder Medizintechnikapplikationen stehen im engeren Fokus.
Lithoglas arbeitet eng mit dem Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) zusammen.

Unsere einzigartige Glastechnologie ermöglicht hermetische und zuverlässige strukturierte Glasschichten bei hohen Abscheideraten und niedrigen Substrattemperaturen. Typische Anwendungen sind Passivierungsschichten, gläserne Verkapselungen von optoelektronischen Bauteilen auf Wafer-Level, sowie mikrofluidische Elemente.

Handwerkerstr. 13
15366 Dahlwitz-Hoppegarten
Telefon:
+49 33 42 - 36 88 0

fasergekoppelte, opto-elektronische Bauelemente für datacom und Sensorik

Wildbahn 8i
15236 Frankfurt (Oder)
Telefon:
+49 (0)335 / 5213894

Die OEG GmbH entwickelt und fertigt Messgeräte für optische, geometrische und physikalische Parameter. Dazu zählen Messgeräte für Brennweite, Schnittweite, Anlagemaß, Zentrierung, MTF, MTF von Bildverstärkerröhren, Winkel (Prismenwinkel), Autokollimatoren (visuell und elektronisch) und Kollimatoren. Das Leistungsspektrum umfasst den kompletten Herstellungsprozess beginnend bei der Gerätekonstruktion über die mechanische Fertigung, Software- und Elektronikentwicklung bis hin zur Montage und Vor Ort Installation. Die Messgeräte sind überwiegend softwaregesteuert und basieren auf Bildverarbeitungstechnologien zur Messwerterfassung. Die OEG GmbH kann auf eine 22jährige Geschichte und Installationen weltweit auf allen Kontinenten zurückblicken. Neben den Messgeräten für optische Parameter enthält das Produktspektrum verschiedene spezielle Messmikroskope, Kontaktwinkelmessgeräte, Automobil-Frontscheibenscanner, Ebenheits- und Dünnfilmstressmessgeräte und ein Mikroritzgerät. Als Dienstleistungen bietet die OEG GmbH Lohnmessungen für optische Parameter und die Entwicklung von kundenspezifischen Sonderlösungen an.

Amundsenstr. 10
14469 Potsdam
Telefon:
+49 (0)331 / 583 99 12

Optikexpertisen ist ein Entwicklungs-, Beratungs- und Patentunternehmen für Laser und Optik in Simulation und Experiment mit eigenen Entwicklungslabors. Die Spezialisierung liegt auf Halbleiterlaser-Systemen und Spezial-Optiken für die Strahlformung, LED's und Faserkopplung.  Optikexpertisen hilft vor allem kleinen und mittelständischen Firme mit seinem Wissen und Labors, optische Messungen, Simulationen und Entwicklungen zu realisieren.   Optikexpertisen Dr. Volker Raab und Dr. Corinna Raab GbR“ ist seit 2006 sowohl in der Region, als auch überregional und im europäischen Ausland tätig.  Typische Entwicklungen sind Verbesserung der Strahlqualität von Lasern, Stabilisierung und Durchstimmung ihrer Wellenlänge, spektrales Multiplexen sowie Frequenzkonversion. Optische Optimierungen betreffen komplexe Faserkopplungen, Strahlformung, achromatische oder astigmatische Optiken und Spektroskopie. Anwendungen liegen in der Medizintechnik, der Metrologie und der Materialbearbeitung.

 

Geiselbergstr. 4
14476 Potsdam/Golm
Telefon:
0331 27975020

Die PDW Analytics GmbH wurde 2013 als Opportunity-Spin-Off aus der Physikalischen Chemie der Universität Potsdam heraus gegründet. Ihr Fokus liegt in der Kommerzialisierung der am dortigen Zentrum für Innovationskompetenz "innoFSPEC" entscheidend weiterentwickelten Photonendichtewellen(PDW)-Spektroskopie. Diese faser-optische Methode erschließt einen neuen analytischen Zugang zu stark lichtstreuenden Materialien, wie etwa Dispersionen aus den Bereichen Lebensmittel, Polymer, Pigmente&Lacke und hoch konzentrierten Zellsuspensionen. Hier können optische Absorptions- und Streueigenschaften getrennt und absolut quantifiziert werden, die dann zur Bestimmung von Konzentrationen und Teilchengrößen genutzt werden können. Durch spezifische Fasersonden können die Untersuchungen direkt im Prozess, also im chemischen Reaktor oder Fermenter erfolgen. Insbesondere für den Teilchengrößenbereich unterhalb von 1 Mikrometer in hohen Konzentrationen besitzt die PDW-Spektroskopie gegenüber alternativen Verfahren herausragende Alleinstellungsmerkmale.

Ein Interview mit Herrn Dr. Roland Hass und Herrn Dr. Oliver Reich, Geschäftsführende Gesellschafter der PDW Analytics GmbH, ist zu lesen unter: http://www.optik-bb.de/de/news/revolution-re-technologie-interview-mit-dr-roland-hass-und-dr-oliver-reich-gesch-ftsf-hrende

Blücherstr. 22
10961 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 398 20 598

Scopis entwickelt und vermarktet laserbasierte, endoskopische Navigations- und Messsysteme für die minimalinvasive Chirurgie. Scopis klinische Navigationsprodukte zeichnen sich besonders durch ihre schnelle Vorbereitungszeit, intuitive Bedienung und optimierten Workflow aus. Sie sind universell einsetzbar und ermöglichen neben präziser Navigation auch die präoperative Planung von anatomischen Strukturen und deren intraoperative Einblendung direkt in das Endoskopiebild. (Augmented Reality).
Scopis ist als Medizintechnikhersteller nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 13485:2010 zertifiziert.

Ostendstr. 25
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 53 04 13 54

Die SECOPTA entwickelt und produziert laserspektroskopische Lösungen für industrielle Inline-Materialanalytik, Aufbereitungs- und Recyclingsysteme. Mittels Laser-Induzierter Breakdown-Spektroskopie (LIBS) und schneller chemometrischer Methoden zur Ergebnisauswertung können Probenoberflächen direkt im Prozess und ohne spezielle Aufbereitung beurteilt werden.Messraten mit bis zu 1000 Messungen/s sind realisierbar.
Die autonomen Systeme und OEM-Baugruppen der SECOPTA basieren auf hochwertigen und langlebigen Laserkomponenten der CryLaS Produktfamilie. Sie sind kompakt, wartungsarm und für den uneingeschränkten Industrieeinsatz konzipiert.
Anwendungsfelder der Produkte finden sich u.a. im Recyclingbereich zur Sortierung verschiedener Materialien und Legierungen, in der verarbeitenden Industrie zur Prozessüberwachung und Qualitätssicherung sowie in der Volumenstrombewertung auf Förderbändern, z.B. der Stahlindustrie.

Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 53015211

 

Die sglux GmbH, entwickelt, produziert und vertreibt optische und elektronische Produkte zur Messung, Steuerung und Kontrolle von UV-Strahlung. Sie wurde 2003 gegründet und beschäftigt 12 Mitarbeiter. Die Mehrzahl der vom Unternehmen hergestellten Instrumente und Anlagen basieren auf SiC-Photodioden.

Voltastraße 5
13355 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 4 67 82 40

SPECS ist einer der führenden Hersteller von  Komponenten und individuell geplanten komplexen Systemen für die Oberflächenanalytik. Die Integration von Oberflächenpräparation, bzw. Dünnschichtabscheidung mit der Analytik ist dabei ein ein Aspekt wachsender Bedeutung. Die eingesetzten Analytikmethoden sind dabei sowohl mikroskopischer (Rastersondenmikroskopien und Elektronenmikroskopien), als auch spektroskopischer Art (Photoelektronenspektroskopie mit Röntgen- und UV-Licht, Augerelektronenspektroskopie und Elektronenverlustspektroskopie. Im anwendungsnahen Bereich wird eine Vielzahl von Analysemethoden in Richtung der Anwendung in Umgebungsbedingungen weiter entwickelt.
Insgesamt beschäftigt SPECS am Firmenhauptsitz in Berlin und am Nebensitz in Zürich mehr als 130 Mitarbeiter, die sich mit dem Design und der Herstellung von wissenschaftlichen Geräten für die Nanotechnologie, Materialwissenschaft und anderer angrenzender Gebiete beschäftigen.
Seit über 25 Jahren war das know-how, der Erfahrungsschatz, die exzellenten Kontakte zu Wissenschaftlern aus aller Welt, die Kundenorientierung und eine strenge Qualitätskontrolle der Endprodukte der Schlüssel zum großen Erfolg.
Ein professioneller Service und die Realisierung individueller Aufbauten wird erst durch die ausgezeichnete Ausbildung der Mitarbeiter, die zum großen Teil einen selber wissenschaftlichen Hintergrund in der Oberflächenforschung besitzen, ermöglicht und sichergestellt.
Ein internationales Netzwerk von Kooperations-, Vertriebs- und Servicepartnern steht ständig zur weltweiten Unterstützung der Kunden bereit.
Die Ergebnisse der Weiter- und Neuentwicklung bei SPECS werden ständig in neue Anwendungen im Bereich der Grundlagenforschung und angewandten Forschung, sowie in der Industrie eingesetzt.   

Am Borsigturm 46
13507 Berlin
Telefon:
030 43033160

Technolab ist ein Dienstleister im Bereich der Produktqualifizierungen.
Testverfahren umfassen Klima, Temperatur, Temperaturschock, Korrosionsprüfungen, Wüstensimulation (blowing Sand, blowing Dust), Schadgase, Salznebel, IP-Schutzartenprüfungen, Unterdruck, Überdruck, Sonnensimualtion, Vibrationsprüfungen und mechanische Schocks.
Das Unternehmen befasst sich auch mit der Schadensanalyse von Elektroniken. Es werden Qualifizierungen im Bereich von Leiterplatten, Bauelementen und Hilfsstoffen angefertigt.

Das Unternehmen entwickelt und fertigt eigene Videomikroskope.

 

Schwarzschildstr. 12
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 3456

Die TRIOPTICS Berlin GmbH wurde im Frühjahr 1998 als Tochter der FISBA OPTIK AG (St. Gallen / Schweiz) gegründet und gehört seit Herbst 2010 zur TRIOPTICS Gruppe. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Softwareengineering und in der optischen Messtechnik sowie der Kompetenz unserer neuen Mutterfirma in der Produktentwicklung können wir heute ausgereifte und trotzdem maßgeschneiderte Lösungen für viele optische Messaufgaben anbieten.   

Wir sind seit über 15 Jahren in Berlin-Adlershof ansässig und bieten unseren Kunden verschiedene Dienstleistungen im Bereich der Optischen Messtechnik an. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Software Engineering, hinzu kommen Beratung beim Lösen messtechnischer Fragestellungen und ausgewählter Messservice.

Eine Auswahl unserer Produkte und Dienstleitungen:

  • Interferometrie-Software-Paket µShape™ in verschiedenen Konfigurationen für den Einsatz in Messlabors, Forschung und Qualitätssicherung
  • Modernisierung bestehender Interferometer mit aktueller Hard- und Software
  • Softwareentwicklung für verschiedene optische Messgeräte
  • Durchführung ausgewählter Messaufgaben
  • Beratung und Unterstützung beim Aufbau spezieller Messanordnungen
  • Bearbeitung / Mitarbeit in Forschungprojekten auf dem Gebiet der optischen Messtechnik
Gustav-Kirchhoff-Straße 4
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30-6392-2682

Die UVphotonics NT GmbH ist eine Ausgründung aus dem Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik in Berlin und dem Institut für Festkörperphysik der Technischen Universität Berlin. Das Gründerteam besteht aus den Physikern Dr. Neysha Lobo Ploch,  Dr. Jens Raß und Dr. Tim Kolbe, die ihre langjährige technologische Kompetenz in den Bereichen Halbleiterphysik, LED-Design und LED-Herstellung ins Unternehmen einbringen. Ergänzt wird das Team durch den Kaufmann Walter Gibas, der seine Erfahrung in der kaufmännischen Betreuung technologieorientierter Start-Ups beisteuert.

Die UVphotonics NT GmbH entwickelt und vermarktet hocheffiziente und zuverlässige ultraviolette Leuchtdioden (UV-LEDs) als Einzelchips und als voll montierte und gehäuste Bauelemente. Das Produktportfolio deckt die Wellenlängenbereiche UV-B (280 nm - 320 nm) und UV-C (<280 nm) ab. Wichtige Anwendungsfelder sind die Wasserdesinfektion und Entkeimung, die Hautbestrahlung, die Sensorik, das Pflanzenwachstum und die Drucktechnik.

UVphotonics bietet flexible, kundenspezifische UV-LED-Lösungen hinsichtlich Emissionswellenlänge, Emissionscharakteristik, Ausgangsleistung und Chiplayout. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Dienstleistungen und Beratung für die Integration innovativer LED-Systeme in die Produkte seiner Industriekunden an. Mit diesen UV-LEDs „Made in Germany“ hilft UVphotonics seinen Kunden, bestehende Produktlösungen zu verbessern und ermöglicht komplett neue Anwendungen in einer Fülle von Einsatzbereichen.

Einsteinufer 37
10587 Berlin

VEROLUM entwickelt, produziert und vermarktet optische und optoelektronische Lösungen – von der Prototypenfertigung photonischer Komponenten über komplexe Module in Kleinserie hin zu maßgeschneiderten Systemen in großen Stückzahlen. Als mitdenkender Dienstleister/ Partner mit eigener Produktion nutzen wir das jeweils am besten geeignete Materialsystem (GaAs: 400 bis 1100 nm, InP: 1200 bis 1600 nm) und Fertigungsverfahren – flexibel, schnell und kosteneffizient. Zur Qualitätssicherung werden alle Produkte umfassend charakterisiert.

Geschäftsfelder und Anwendungen

  • Medizin: optische Diagnose- und Analysemethoden
  • Lebensmittel/Pharma/Industrie: Qualitätskontrolle, Überwachung industrieller/ biologischer/chemischer/physikalischer Prozesse
  • Umwelt/ Energie: Überwachung industrieller und natürlicher  Prozesse
  • Geologie/ Astrophysik: Spektroskopie
  • Schutz und Sicherheit: eindeutiger (selektiver und quantitativer) Nachweis gängiger Spreng- und Gefahrenstoffe
  • Halbleiterindustrie: Sensorik
  • Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie: Mobilität

Produkte

  • Semiconductor Optical Amplifier (SOAs): 700 nm bis 1700 nm
  • 850nm/ 1060nm/ 1300nm/ 1550nm Swept Light Sources
  • Light Source Module/ Superluminescent Diodes (SLDs): 800nm bis 1620nm
  • Semiconductor Optical Amplifiers (SOAs)
  • Gain Chips: 820nm, 1310nm and 1550nm
  • Photodetector Chips: analog/digital
  • Fabry-Perot Laser Chips (FP Lasers)
  • Distributed Feedback Lasers (DFB Lasers):1300nm, 1550nm und 1650nm
  • TO Can/Pigtailed Coaxial Packaged SLD Devices: 800nm bis 1620nm
Warthestr. 21
14513 Teltow
Telefon:
+49 (0)3328 / 353720

Die Vistac GmbH beschäftigt sich seit 1998 mit der Anwendung optischer Messtechniken. Die eigenen Produkte sind im Bereich elektronische Hilfsmittel für Blinde angesiedelt. Beispiele sind der Laser-Langstock, bei dem eine Lasersensorik den Bereich oberhalb des Stockes überwacht, um auch den Oberkörper zu schützen, sowie Fame, ein Farbmessgerät mit Sprachausgabe.
Als Dienstleister entwickelt die Vistac GmbH Hard- und Software für verschiedene Industrieunternehmen (für Referenzkunden s.: www.vistac.de - Dienstleistung - Referenzen). Im Kundenauftrag werden Mess- und Steuerungskomponenten sowie Testsysteme entwickelt, aber auch Prototypenbau und Kleinserienproduktion gehören zum Spektrum der Vistac GmbH.

Salzufer 8
10587 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 399 81 550

WOM The Full Service OEM Provider
WOM ist Wegbereiter und weltweit führender Hersteller in der Minimal Invasiven Medizin. Als international ausgerichtetes Medizintechnikunternehmen entwickeln und produzieren wir seit über 40 Jahren innovative Produkte, die den Eingriff am Patienten so schonend wie möglich machen.

WOM bietet mit seinen vier Kernkompetenzen:

  1. Cameras& Photonics (voll ausgestattete 1-Chip Medical-HD®,High-end 3-Chip Medical-HD® und autoklavierbare Kamerasysteme, lichtstarke LED-Lichtquellensysteme, bewährte Xenon-Lichtquellen, effektive medizinische Laser, einzigartige onkologische Detektionssonde Gamma Finder® (Sentinel Lymph Node Detection)
  2. Insufflators&Pumps (Insufflations-Technologien für Rauchgas-Absaugung,Diskontinuierliche & quasikontinuierliche Druckmessung, Pumpensysteme mit anwendungsoptimierte Regelungstechnik wie Schlauch-Kassettenlösungen und Multi-Indikations-Gerätelösungen)
  3. Cardiac Thoracics Instruments (Entwicklung eines zukunftsweisenden, endoskopischen Gefäßentnahme-Instruments, wiederverwendbares Kombiinstrument und eines neuen Lungen-Sichtretraktors für den speziellen Zugang im Zwischenrippenraum) 4. Disposables (Wiederverwendbare-, Tagespatienten- und Einmal-Schlauchsets) ein breites Spektrum an Gerätetechnik sowie Einmal- und Mehrwegprodukten für die Minimal Invasive Medizin an.

WOM ist ausschließlich im OEM- sowie Private Label-Geschäft tätig und vertreibt ihr umfassendes Produkt- und Dienstleistungspaket weltweit an Großkunden und Fachhändler, unter ihnen viele namhafte Firmen des Minimal Invasiven Medizin-Marktes. Wir entwickeln und produzieren kundenspezifische Lösungen und übernehmen die notwendigen Zulassungsverfahren (z. B. CE, UL, FDA). Zudem unterstützen wir unsere Großkunden beim Marketing, bei Verkaufs- und Serviceschulungen sowie mit klinischen Erprobungen. So können unsere Partner ihr Produktportfolio mit Lösungen von WOM vervollständigen.

Bei einem Umsatz von mehr als 55 Mio. EURO (2012) beschäftigt die WOMUnternehmensgruppe über 310 Mitarbeiter weltweit. WOM verfügt über eigene Produktionsstandorte in Deutschland (Ludwigsstadt und Reichenbach), die nach internationalen Standards zertifiziert sind. Über die etablierte Vertriebstochter W.O.M. WORLD OF MEDICINE USA, Inc. in Orlando, Florida wird der amerikanische Markt erstklassig bedient. Die Bedürfnisse unserer asiatischen Kunden werden über unsere Niederlassung in Hongkong, der W.O.M. WORLD OF MEDICINE ASIA, Ltd., erfüllt.