© Stadt Ludwigsfelde
Informationsveranstaltung

Transfer on Fire

Zentrum Aus- und Weiterbildungs GmbH
14:00 bis 18:00
Zentrum Aus- und Weiterbildungs GmbH
Struveweg 50 (Haus 50), 14974 Ludwigsfelde
Forschung zum Anfassen

 

Seit knapp zwei Jahren arbeiten Feuerwehren und Unternehmen der Region entlang der B101 gemeinsam an neuen Lösungen für die „Feuerwehr der Zukunft“. Auf einem Transfertag am 14.08.24 auf dem Gelände der ZAL in Ludwigsfelde soll jetzt eine Zwischenbilanz gezogen und die Kontakte zu den Technologieanbietern und Forschungseinrichtungen für alle Unternehmen des Landkreises geöffnet werden. 

Das erwartet Sie

Auf einer Transferveranstaltung werden zum ersten Mal die Projekte und Erfahrungen der Bündnispartner vorgestellt und vor allem den im Landkreis Teltow-Fläming angesiedelten Unternehmen soll die Möglichkeit gegeben werden, auch von diesen Transferkontakten zu profitieren. Die Veranstaltung wird als Technologiemarktplatz mit einer Ausstellung der laufenden Projekte als auch interessanter Technologie- und Beratungsangebote gestaltet.

Ziel ist es, dass KMU und Forschungseinrichtungen aus dem Bündnis ihre Transfererfahrungen weiter geben und dass andere Unternehmen Anregungen und Hinweise von Transferanbietern bekommen. Im Mittelpunkt stehen Gespräche, Gedankenaustausch und das Kennenlernen. 

Unter anderem werden das Mittelstand-Digital Zentrum Spreeland, das Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, das Fraunhofer-Institut IAP, das Digitalwerk oder das Bündnis MR4B interessante Einblicke in ihre Forschungen geben und die Möglichkeiten der Digitalisierung, digitaler Assistenzsysteme aber auch der Notwendigkeit und der Möglichkeiten des Schutzes vor Cyberangriffen aufzeigen.
Darüber hinaus können sich die Unternehmen über neue Unterstützungsangebote im Land Brandenburg informieren – auch im direkten Austausch mit kompetenten Ansprechpartnern der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg, der IHK und der Investitionsbank des Landes Brandenburg

Hintergrund zum Projekt Feuerwehr der Zukunft

Die Stadt Ludwigsfelde hat sich stellvertretend für die Region um die Bundesstraße B101 zwischen Ludwigsfelde und Jüterbog mit der Aufgabenstellung „Feuerwehr der Zukunft“ am Förderprogramm „WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region“ des BMBF im Jahr 2020 erfolgreich beworben. Gemeinsam mit weiteren 23 anderen Bündnisansätzen aus ganz Deutschland wurde sie für eine Förderung ausgewählt. Für die erste dreijährige Projektphase stehen bis Ende 2024 rund 8,0 Mio. € Fördermittel zur Verfügung. Die Stadt Ludwigsfelde organisiert und wickelt das Projekt für die Region ab. Sie betreut den wissenschaftlichen Beirat, der die eingereichten Projekte der Region bewertet und für eine Förderung vorschlägt und bereitet Bündnistreffen der Projektpartner vor. Die beteiligten Feuerwehren und Unternehmen kommen fast ausschließlich aus der Region zwischen Großbeeren, Ludwigsfelde und Jüterbog; die wissenschaftlichen Partner kommen beispielsweise aus Forschungseinrichtungen aus Wildau, Berlin und Magdeburg. 
Aktuell arbeiten die teilnehmenden Unternehmen und Feuerwehren an verschiedenen Forschungsprojekten und der Entwicklung neuer Produkte. Die Forschungsprojekte beschäftigten sich zum Beispiel mit Fragen der Früherkennung von Waldbränden oder des Einsatzes von Schaumbarrieren, des Löschens von batterieelektrischen Speichern, der Entwicklung eines Löschdrohnenschwarms oder der Ausbildung von Feuerwehrmaschinisten mit Hilfe simulierter Umgebungen und der Nutzung von VR-Brillen. Eine zweite Projektphase bis 2027 mit einem vergleichbaren Fördervolumen wird angestrebt.

Weitere Informationen

Bündnismanagement „Feuerwehr der Zukunft“
E-Mail